34. Mundart-Wettbewerb: Das Finale und die Sieger 2021

Die Sieger des 34. Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe 2021 stehen fest: Maritta Reinhardt belegte in der Kategorie Dichtung den ersten Platz, in der Kategorie Prosa hat Lothar Sattel gewonnen. Wie es war, zeigen wir Ihnen hier mit einigen Impressionen. Wer das ganze Finale sehen möchte: Der Offene Kanal RheinLokal zeigt den Film zum Finale, die Sendezeiten stehen derzeit noch nicht fest, wir informieren hier sowie im Amtsblatt Dannstadter Höhe.

Die Sieger und Preisträger des 34. Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe 2021




Mundart-Autorin Maritta Reinhardt aus Wonsheim (links als Bild, gehalten von Moderator Michael Landgraf) überzeugte die Jury mit ihrem Beitrag zur Sicht von leer gebliebenen Stühlen während der Corona-Pandemie. Da sie beim Finale nicht dabei sein konnte, war ihr Beitrag zuvor im Rathaus der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim aufgezeichnet worden.  Den zweiten Platz belegte Renate Demuth, Thomas Liedy (Mitte) erreichte bei seiner Wettbewerbs-Premiere direkt den dritten Platz. Bürgermeister Stefan Veth (2. v. l.) überreichte die Urkunden zusammen mit dem Beigeordneten des Rhein-Pfalz-Kreises Manfred Gräf (rechts). Alle Fotos: Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim


Kategorie Dichtung

Platz 1: Mariatta Reinhardt aus Wonsheim mit "Die Schdiehl sinn leer"

Platz 2: Renate Demuth aus Kaiserslautern mit "Mei Erbdääl war's"

Platz 3: Thomas Liedy aus Neustadt mit "Hommage on moin Bensel"

Die Preisträger:

Rolf Büssecker aus Beindersheim mit "Bilanz"

Gisela Gall aus Bad Dürkheim mit "Budderherncher un Bombe"

Else Jakob aus Rödersheim-Gronau mit "Corona im Juli 2020"

Anna Maria Kemper aus Speyer mit "Iwwergang"

Franz Schlosser aus Waldsee mit "Isch war unn bin so stolz uff misch"

      Hermann J. Settelmeyer aus Lingenfeld mit "Ausblick"

      Matthias Zech aus Speyer mit "verrode un verkaaft"



      Moderator Michael Landgraf und Bürgermeister Stefan Veth (v. l.) gratulieren zusammen mit dem Kreisbeigeordneten Manfred Gräf (r.) den diesjährigen Siegern in der Kategorie Prosa in Mundart (v. r.): Lothar Sattel, Wilfried Berger, Heinz Ludwig Wüst.


      Kategorie Prosa

      Platz 1: Lothar Sattel aus Waldsee mit "Drauß uff de Neggarwiss"

      Platz 2: Wilfried Berger aus F-Lobsann mit "s Päggel"

      Platz 3: Heinz Ludwig Wüst aus Gleisweiler mit "Mer wääß es halt net."

      Die Preisträger:

      Friedrich Schmidt-Roscher aus Haßloch mit "Bahnhof Biewermiehl"

      Judith Walloch aus Forchheim war unter den Finalisten, ist beim Finale aber nicht angetreten.



      Friedrich Schmidt-Roscher hat erstmals am Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe teilgeommen und kam direkt unter die Preisträger.



      Für die musikalische Begleitung sorgte Michael Werner, der auf pennsylvania dutch sang und viel über die früheren Auswanderer zu erzählen wusste.



      Der Offene Kanal RheinLokal hat den Abend im Zentrum Alte Schule begleitet. Die Sendezeiten für den Film zum Finale stehen allerdings noch nicht fest.



      Der Kultur- und Heimatkreis  Dannstadter Höhe verlieh 2021 erstmals den Pfälzer Gutselorden. Vorsitzender Thomas Keck (Mitte) überreichte den Orden mit Urkunde an den Preisträger Michael Konrad (r.).


      Michael Konrad zeigte einige Ausschnitte aus seinem bisherigen Wirken als Mundart-Autor.

      Mehr zum Pfälzer Gutselorden




      Hier sind die Preisträger zusammen mit Bürgermeister Stefan Veth (links) und Jury-Sprecher Michael Landgraf (obere Reihe rechts) zu sehen: In der oberen Reihe von links nach rechts Friedrich Schmidt-Roscher, Michael Konrad (Preisträger Pfälzer Gutselorden), Franz Schlosser, Thomas Liedy, Lothar Sattel, in der Reihe darunter von links nach rechts sieht man Wilfried Berger, Gisela Gall, Renate Demuth, Hermann J. Settelmeyer, vorne von links nach rechts Else Jakob, Anna Maria Kemper, Rolf Büssecker und Heinz Ludwigs Wüst. Es fehlen Maritta Reinhardt und Matthias Zech.


      (09.09.2021)



      Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Über den Button "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Oder wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.