Martinsumzüge 2020

Selbst wenn um den 11. November die Sterne oben in voller Pracht leuchten, werden unten dennoch keine bunten Lichter durch die Straßen ziehen: In diesem Jahr wird es keine Martinsumzüge geben.

Absage der Martinsumzüge 2020

Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens ist eine Veranstaltung, bei der Jung und Alt zusammenkommen, Seite an Seite singen und in großer Runde mit Glühwein auf den Winter angestoßen wird, weder erlaubt, noch sinnvoll.

Die Absage fällt uns schwer. Denn das Martinsfest ist in unseren Ortsgemeinden gelebte Tradition, die man nicht leichtfertig unterbricht. Doch wir tragen gegenüber den Kindern, ihren Eltern und Großeltern eine Verantwortung. Und wir möchten, dass unsere Bürgerinnen und Bürger gesund bleiben. Auf dass wir im kommenden Jahr dann vielleicht wieder fröhlich durch die Straßen ziehen können, wenn es heißt: „Ich geh‘ mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir…“


Laternen in den Fenstern

Damit die selbstgebastelten Laternen vielleicht doch ein wenig leuchten können und Freude bereiten, rufen wir zudem auf, in der Zeit vom 1. bis 11. November 2020 Laternen oder Lichterketten ins Fenster zu hängen. So gehen wir dann zwar nicht mit den Laternen durch die Straßen, aber wer  durch die Gemeinde spaziert, kann die vielen bunten Lichter dennoch bewundern.


Teile das Licht - Martinsideen

Das Kindermissionswerk Sternsinger e.V. hat ein paar Ideen, mit denen das Martinsfest im Corona-Jahr dennoch besonders werden kann. So gibt es die beiden Aktionen

  • Teile Dein Licht sowie
  • Kleider teilen zu Sankt Martin.



Mehr Infos finden Sie unter https://www.sternsinger.de/bildungsmaterial/sankt-martin-und-corona/.

(22.10.2020)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Über den Button "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Oder wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.