Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe

In der Mundart-Metropole Dannstadt-Schauernheim bleibt das Pfälzische lebendig. Mit ein paar Gedichten zum "Radieselfest" hat der Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 1988 begonnen und sich rasch zu einer festen Größe von überregionaler Bedeutung entwickelt. Jedes Jahr reichen Mundart-Dichter und -Autoren aus der gesamten Pfalz und den umliegenden Regionen ihre Beiträge ein, aus denen Mundart-Experten die besten Gedichte und Prosatexte auswählen. Wer als Mundart-Sieger aus dem Wettbewerb hervorgeht, zeigt sich nach den Vorträgen der Preisträger im Zentrum Alte Schule im Ortsteil Dannstadt. Veranstaltet wird der Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe von der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim und der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises.

Der Einsendeschluss für den 33. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2020 ist am 15. April 2020 abgelaufen. Eine Teilnahme für den aktuellen Wettbewerb ist nicht mehr möglich.

Wir bedanken uns bei allen, die trotz bewegter Corona-Tage mitgemacht haben! Nun ist die Jury an der Reihe. Die Bekanntgabe der Preisträger wird voraussichtlich Mitte/Ende Juni 2020 erfolgen. Ob bzw. wie ein Finale mit mündlichen Vorträgen in diesem Jahr möglich sein kann, ist derzeit noch offen.

Als kleinen Trost haben wir das Finale 2019 als Film, den der Offene Kanal rund um den Termin des geplanten Finales 2020 am 15. Mai ausstrahlt. Oder schauen Sie direkt hier den Film zum Finale des Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe 2019.


Direkt zur aktuellen Ausschreibung des 33. Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe 2020

(Bitte beachten Sie: Dies ist die neue Ausschreibung vor dem Hintergrund des Coronavirus)


Sie haben Fragen zum Wettbewerb? Ihre Ansprechpartnerin bei der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim ist
Ute Günther, Tel. 06231 401-158, E-Mail:


Der Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe wird gefördert durch






(09.05.2020)


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos