Woher kommt der Name "Schauernheim"?

Aus „Sagen und Geschichten aus Dannstadt-Schauernheim“
gesammelt, gestaltet und erzählt von Ruprecht Vollmar, Lehrer in Dannstadt von 1953 bis 1973, herausgegeben 1989

In der ältesten germanischen Besiedelungszeit verwendete man bei der Namensgebung überwiegend Personennamen, wie wir es bei Dandistat kennen gelernt haben.

Von 20 „-heim-Orten“ enthalten wohl 19 Personennamen. Schauernheim aber macht – nach dem jetzigen Stand der Kenntnisse hierüber – als einziger Ortsname da die Ausnahme. Es ist die Frage zu stellen, ob hinter dem Namen „Scurheim“, den das Kloster Lorch gab, nicht noch eine ältere Ortsnamen-Form steckt, die uns heute noch unbekannt ist.“

(Nach W. Alters „Studien zur mittelalterlichen Siedlungs- und Volksgeschichte der mittleren Vorderpfalz, 1. Teil; Sonderdruck der Mitteilungen des Historischen Vereins der Pfalz, 56. Band, Speyer 1958) –

Damit bleibt die Frage „Woher stammt der Name Schauernheim?“