Pfälzische Weinkönigin kommt aus Rödersheim-Gronau

Die 83. Pfälzische Weinkönigin heißt Sophia Hanke und kommt aus Rödersheim-Gronau. Nach einer spannenden Wahl am 1. Oktober 2021 im Neustadter Saalbau folgte am darauffolgenden Abend ein Empfang für die neue Weinhoheit in ihrer Heimatgemeinde. Vereine, in denen die 25-Jährige aktiv ist, brachten ihrer Sophia ein Ständchen, es gab jede Menge Glückwünsche und Geschenke, Überraschungen und pure Freude. Einige Impressionen.

Empfang in Rödersheim-Gronau zu Ehren der neuen Pfälzischen Weinkönigin Sophia Hanke

Mächtig stolz sind sie alle auf ihre erste Pfälzische Weinkönigin. Allen voran die Heimatgemeinde von Sophia Hanke, Rödersheim-Gronau und die Vereine, in denen die 25-Jährige seit langem aktiv ist. Somit lassen sie es sich auch nicht nehmen, den Empfang für die neue Weinhoheit am 2. Oktober 2021 musikalisch zu gestalten. Als die neue Weinkönigin am Sängerheim in Rödersheim eintrifft, ist sie immer noch völlig überwältigt von der Wahl am Abend zuvor. "Die enorme Unterstützung, die ich erfahren habe, freut mich sehr", sagt Sophia Hanke. "Es ist großartig, wie die Verbandsgemeinde, die Ortsgemeinde und auch die Vereine alle hinter mir stehen."

Was in den nächsten zwölf Monaten auf sie zukommen wird, welche Termine anstehen und was ihre konkreten Aufgaben sein werden, das weiß sie derzeit noch nicht. Spannend wird es auf jeden Fall. "Der Wahlabend im Neustadter Saalbau hat Spaß gemacht, der Empfang in Rödersheim-Gronau war super schön und die beiden Weinprinzessinnen und ich verstehen uns prima - das wird sicherlich eine tolle Zeit", fasst es die 83. Pfälzische Weinkönigin nochmals zusammen.



Der Katholische Musikverein Hochdorf spielt zu Ehren der neuen Weinkönigin. Der Vorsitzende Josef Amberger gratuliert Sophia Hanke mit besonderer Freude, schließlich engagiert sich die 25-Jährige auch in diesem Verein.
Alle Fotos: Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim



Ortsbürgermeister Thomas Angel lässt den Abend der Wahl zur 83. Pfälzischen Weinkönigin im Neustadter Saalbau bei seiner Begrüßungsrede nochmals Revue passieren. "Abartig stolz" sei das Dorf auf seine erste Weinkönigin, Sophia sei zugleich die erste Weinhoheit der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim, ja sogar des gesamten Rhein-Pfalz-Kreises. Zwar würden keine Weine vor Ort verarbeitet, alteingesessene Weingüter sucht man vergebens. Doch sei man immerhin das viertgrößte Weinbaugebiet im Rhein-Pfalz-Kreis. Somit sei es mehr als angemessen, wenn man nun sagt: "Wir sind Königin!"



Familie, Freunde, Vereinskameraden und Weggefährten - bereits am Wahlabend waren Sophias Fans zahlreich im Neustadter Saalbau zur Unterstützung dabei. Selbstredend, dass auch zum Empfang am darauffolgenden Abend alle wieder vertreten sind, um ihre Sophia zu beglückwünschen.



Freudestrahlend trägt Sophia Hanke die Krone der 83. Pfälzischen Weinkönigin. Zu Hause bewahrt sie die Krone in einem extra Koffer auf, damit dem filigranen Schmuckstück nichts passiert.



Nicht nur der Wein und das Musizieren, auch das Singen gehört zu Sophias großen Leidenschaften. Somit stand außer Frage, dass der Empfang der neugekrönten Weinhoheit im Sängerheim des MGV Frohsinn in Rödersheim stattfindet. Und natürlich gibt es einige Lieder vom Frauenchor und den Voices unter der Leitung von Katja Oberlies zu hören.



Blumen und Geschenke der Orts- und der Verbandsgemeinde überreichen Bürgermeister Stefan Veth (rechts) sowie Ortsbürgermeister Thomas Angel.


Zur Person: Sophia Hanke


Alter: 25 Jahre
Wohnort: Rödersheim-Gronau
Schulausbildung: allgemeine Hochschulreife (Abitur) im Jahr 2015 am Paul-von-Denis
Gymnasium in Schifferstadt
Berufsausbildung: Dualer Studiengang Weinbau & Oenologie, Weincampus Neustadt an der Weinstraße, Abschluss im Herbst 2021 (Fertigstellung der Bachelorarbeit)
Juli 2021 erfolgreich abgeschlossene Winzerausbildung (in Zusammenspiel mit dem dualen Studium)
Ausbildungsbetriebe: 2017 – 2020 Weingut Fitz-Ritter in Bad Dürkheim
Seit 2021 Weingut Ökonomierat Rebholz in Siebeldingen
Auslandssemester im Herbst 2020 im Schug Caneros Estate in Kalifornien aufgrund der COVID-19 Pandemie zurückgestellt
Ehrenamt: Vorstandsmitglied im MGV Frohsinn Rödersheim,Engagiertes Mitglied im katholischen Musikverein Hochdorf
Ehrenamtliche Tätigkeiten in der katholischen Kirchengemeinde St. Leo Rödersheim
Hobbies: Singen im gemischten Chor „Voices“ und im Frauenchor des MGV Frohsinn Rödersheim, Querflöte spielen im kath. Musikverein Hochdorf, Kochen und Backen, Reisen


(04.10.2021)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Über den Button "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Oder wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.