Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2019: Finale am 24. Mai

Der Einsendeschluss für den 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe ist vorüber. Mehr als 60 Beiträge sind eingegangen, nun hat die Jury die Preisträger ausgewählt. Diese treten beim großen öffentlichen Finale am Freitag, 24. Mai 2019, gegeneinander an. Bis zum 1. April 2019 konnte jeder mitmachen, der ein Gedicht oder einen Prosatext in Pfälzer Mundart verfassen kann, der Wohnort ist nicht entscheidend. Die genauen Teilnahmebedingungen finden sich in der aktuellen Ausschreibung. Auf den Seiten zum Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe gibt es mehr Infos rund um die Veranstaltung und ihre Geschichte.

32. Mundart-Wettbewerb 2019: Großes Finale am 24. Mai

Dutzende Mundart-Autoren aus der Pfalz und Umgebung haben ihre Beiträge für den 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe eingereicht. Wieder werden die besten Beiträge in Pfälzer Mundart in den Kategorien „Dichtung“ und „Prosa“ gesucht. Der Einsendeschluss für den 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe war am 1. April 2019. Mitmachen konnte jeder, der sich der Pfälzer Mundart verbunden fühlt, unabhängig vom Wohnort. Höhepunkt des Wettbewerbs ist die Festveranstaltung mit den Vorträgen der Preisträger am 24. Mai 2019 im Zentrum Alte Schule in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen, zuzuschauen. Die Veranstaltung ist öffentlich und bei freiem Eintritt. Neben Geld- und Sachpreisen in den beiden Kategorien „Dichtung“ und „Prosa“ werden wieder ein Publikumspreis sowie der Sonderpreis des Kultur- und Heimatkreises Dannstadter Höhe ausgelobt. Veranstaltet wird der Wettbewerb gemeinsam von der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim und der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises. Gefördert wird der Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe durch den Bezirksverband Pfalz.

(02.04.2019)