Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2019: Finale am 24. Mai

Premiere beim 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2019: In der Kategorie Prosa in Mundart gewinnt Bärbel Philippi aus Plaidt, die das erste Mal überhaupt an einem Mundart-Wettbewerb teilgenommen hat. Matthias Zech aus Speyer überzeugt in der Kategorie Dichtung und landet auf dem ersten Platz. Der Publikumspreis geht an Franz Schlosser aus Waldsee. Den Sonderpreis des Kultur- und Heimatkreises erhält Karl-Heinz Stohner aus Mutterstadt. Lesen Sie hier mehr vom großen Finale im Zentrum Alte Schule in Dannstadt-Schauernheim am 24. Mai 2019. Sie kennen den Mundart-Wettberwerb Dannstadter Höhe noch nicht? Auf den Seiten zum Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe gibt es mehr Infos rund um die Veranstaltung und ihre Geschichte.

32. Mundart-Wettbewerb 2019: Großes Finale am 24. Mai

Dutzende Mundart-Autoren aus der Pfalz und Umgebung haben ihre Beiträge für den 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe eingereicht. Wieder werden die besten Beiträge in Pfälzer Mundart in den Kategorien „Dichtung“ und „Prosa“ gesucht. Der Einsendeschluss für den 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe war am 1. April 2019. Mitmachen konnte jeder, der sich der Pfälzer Mundart verbunden fühlt, unabhängig vom Wohnort.

Großes Finale mit Siegerehrung für die besten Autoren im Mundart-Wettbewerb

Höhepunkt des Wettbewerbs ist die Festveranstaltung mit den Vorträgen der Preisträger am 24. Mai 2019 im Zentrum Alte Schule in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim. Hierzu ist jeder herzlich eingeladen, zuzuschauen. Die Veranstaltung ist öffentlich und bei freiem Eintritt. Neben Geld- und Sachpreisen in den beiden Kategorien „Dichtung“ und „Prosa“ werden wieder ein Publikumspreis sowie der Sonderpreis des Kultur- und Heimatkreises Dannstadter Höhe ausgelobt. Zum Programm des diesjährigen Finales gehören außerdem Musik in Pfälzer Mundart, dargeboten von Liedermacher und Sänger Uli Valnion. In der Pause werden ein kleiner Imbiss und Getränke angeboten.

Veranstaltet wird der Wettbewerb gemeinsam von der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim und der Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises. Gefördert wird der Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe durch den Bezirksverband Pfalz.

32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2019 - Großes Finale am Freitag, 24. Mai 2019, 19 Uhr, Zentrum Alte Schule, Hauptstraße 139-141, 67125 Dannstadt-Schauernheim. Der Eintritt ist frei. Mehr Infos: 06231 401-158.


Musik in Pfälzer Mundart von Uli Valnion

Uli Valnion. Foto: Sven Paustian/frei

Das diesjährige Finale des 32. Mundart-Wettbewerbs Dannstadter Höhe wird musikalisch begleitet von Liedermacher und Sänger Uli Valnion aus Mutterstadt. Der gebürtige Neustadter arbeitete schon als Maler-Tapezierer, Lagerarbeiter, Taxifahrer, Brauereiarbeiter, Laborgehilfe, Gitarrenlehrer, persönlicher Referent eines MdB, Brezelverkäufer, Volkstanzleiter, Gabelstapelfahrer, Singgruppenleiter, Hausmeister, Sanitäter, Pressesprecher eines großen rheinlandpfälzischen Museums, Schauspieler (Gilgamesch-Epos )Sänger und vor allem als Liedermacher.

So vielfältig seine beruflichen Tätigkeiten, so mannigfaltig ist auch Uli Valnions Liederangebot. Meist kennt man seine Arbeiterlieder und Lieder gegen Rechts. Doch zu seinem Repertoire gehören auch demokratische Volkslieder, Folksongs, Liebeslieder, Oldies, Kinderlieder, Friedenslieder - und nicht zuletzt seine Pälzerlieder, die er beim Mundart-Abend in Dannstadt-Schauernheim am 24. Mai 2019 darbieten wird. 

Aktuell ist er mit Pete-Seeger-Liedern auf Tour und erinnert an einen Musiker, dem Valnion selbst begegnet ist. Seeger holte den Pfälzer Musiker in Cold Spring /USA zu sich auf die Bühne und gemeinsam sangen sie das Lied „My Rainbow Race".



Der 32. Mundart-Wettbewerb Dannstadter Höhe 2019 wird gefördert durch



sowie

Dr. Burret GmbH Ludwigshafen         

         


(29.04.2019/aktualisiert 28.05.2019)