Mehr bezahlbarer Wohnraum in Hochdorf-Assenheim

In Hochdorf-Assenheim lässt der Kreiswohnungsverband derzeit ein Mehrfamilienhaus errichten. Nun war Richtfest. Im Sommer sollen die ersten Mieter einziehen.

Mehr bezahlbarer Wohnraum in Hochdorf-Assenheim

Der Kreiswohnungsverband Rhein-Pfalz lässt derzeit ein Mehrfamilienhaus in der Alfons-Legner-Straße in Hochdorf-Assenheim errichten. Dort, wo das alte Rathaus stand, sollen im Sommer kommenden Jahres bereits die ersten Mieter einziehen. Sechs Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 450 Quadratmetern entstehen auf einem gerade einmal 500 Quadratmeter großen Grundstück. „Ein ambitioniertes Projekt auf engem Raum“, sagte Volker Spindler, Geschäftsführer des Kreiswohnungsverbands beim Richtfest am 5. November 2019. Die Wohnungen im Erdgeschoss werden barrierefrei,  im Dachgeschoss sind zwei Zwei-Zimmer-Wohnungen mit je 60 Quadratmetern Wohnfläche vorgesehen, die übrigen vier Wohnungen werden 80 Quadratmeter groß, aufgeteilt auf drei Zimmer. Spindler dankte sowohl der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim als auch der Ortsgemeinde Hochdorf-Assenheim für die gute Zusammenarbeit und schloss sich damit Landrat Clemens Körner an, der die Bedeutung von bezahlbarem Wohnraum in einem wachsenden Kreis hervorhob. Für das Bauvorhaben in der Alfons-Legner-Straße sind 1,1 Millionen Euro veranschlagt, ein Teil davon wird über Landeszuschüsse finanziert.

Ihre traditionellen Wünsche überbrachten die Zimmermannsleute beim Richtfest für den Neubau des Kreinswohnungsverbands in Hochdorf-Assenheim. Viele waren gekommen, um sich vom Baufortschritt in der Alfons-Legner-Straße selbst ein  Bild zu machen. Fotos: Verbandsgemeinde

(8.11.2019)