In der Coronakrise gut aufgestellt

Vertrauen in die Behörden, Verantwortungsbewusstsein und Solidarität sind in diesen Tagen besonders wichtig, betont Bürgermeister Stefan Veth. Ein gemeinsamer Appell an die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde.

 Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

die bundesdeutschen Behörden haben bisher umsichtig und gut entschieden, um die Corona-Pandemie einzuschränken.

Als Verbands- und auch Ortsgemeinden halten wir alle für die Versorgung wichtigen Stellen aufrecht. Wir sind ebenso auf Ausfälle, sollten Sie überhaupt auftreten, vorbereitet. 

Der deutsche Staat und seine Länder und Gemeinden sind gut organisiert.

Darüber hinaus bieten viele Bürgerinnen und Bürger sowie Institutionen gerade für ältere und/oder alleinstehende Mitmenschen ihre Hilfe an. Das ist großartig und ein deutliches Zeichen von Solidarität! 

Wie wichtig es ist, dass man in der Not zusammenhält, wissen unsere Eltern und Großeltern nur zu gut. Sie waren während und nach den beiden Weltkriegen und den damaligen Versorgungsengpässen mit weitaus größeren Problemen beschäftigt, als es jetzt der Fall ist. Schon damals gelang es, diese enormen Herausforderungen zu meistern. Unsere älteren Mitbürger haben das alles sicher noch gut in Erinnerung.

Die jüngeren sind gewohnt, dass immer alles in unbegrenzter Menge vorhanden ist. Dass es diesmal vorübergehend nicht so ist, ist eine neue Situation, die aber trotzdem keinen Anlass zur Sorge bietet. Denn die Produktion von Lebensmitteln und Konsumgütern geht weiter und die Transportwege bleiben für den Warenaustausch offen. 

Deutschland und sein Umfeld sind begütert und haben dazu die notwendigen Ressourcen!

Es ist für uns alle eine neue und ungewohnte Situation, plötzlich zu Hause zu bleiben oder viele Einschränkungen in unserer Bewegungsfreiheit hinnehmen zu müssen. Wir haben das bisher nie gekannt. Gleichwohl ist es eine vergleichsweise geringe Belastung, denn wir sollten nicht vergessen, dass anderswo die Menschen auf der Welt unter Kriegen, Hungersnöten und Umweltkatastrophen leiden. Auch dort ist unsere Solidarität gefragt.

Halten Sie sich bitte an die Verfügungen der Behörden, bleiben Sie zu Hause, wann immer es geht und bewahren Sie Ruhe.

Auch diese Pandemie wird – wie so vieles im Leben – hoffentlich wieder vorübergehen!

Bleiben Sie gesund,

Stefan Veth
Bürgermeister

Manuela Winkelmann
Ortsbürgermeisterin

Walter Schmitt
Ortsbürgermeister

Thomas Angel
Ortsbürgermeister

Die Beigeordneten und Ortsbeigeordneten

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos
OK, akzeptiert.