Ehrenplakette für Winfried Seelinger

Für sein Engagement im Gemeindearchiv sowie weitere besondere Verdienste zum Wohle der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim erhielt Winfried Seelinger am 1. Dezember 2020 im Zentrum Alte Schule in Dannstadt die Ehrenplakette der Verbandsgemeinde. Warum ihm die Auszeichnung seiner Heimatgemeinde besonders am Herzen liegt und wie eine solche Veranstaltung unter Corona-Bedingungen gelungen ist, lesen Sie hier.

 Verbandsgemeinde verleiht Ehrenplakette an Gemeindearchivar

Auch wenn der 78-Jährige über die Jahre schon eine ganze Reihe von Auszeichnungen bekommen hat, darunter insbesondere die Landesverdienstmedaille im Jahr 2012, so freute sich Winfried Seelinger aus Dannstadt-Schauernheim über die jüngste Ehrung besonders: "Diese Ehrung hier in unserer Verbandsgemeinde, die Wertschätzung meiner Tätigkeiten in meiner Heimatgemeinde ist mir sehr viel wert, jedenfalls nicht weniger als jene in Mainz.“

                   


In seiner Laudatio ging Bürgermeister Stefan Veth auf die verschiedenen Rollen Winfried Seelingers ein, die er im Laufe seines Lebens eingenommen und mit denen er sich in der Verbandsgemeinde einen Namen gemacht hat. Da ist der Schullehrer, der 40 Jahre in verschiedenen Funktionen an der Kurpfalzschule Dannstadt-Schauernheim gewirkt hat. Da ist der Trainer, der sich um den Pfälzer Handball verdient gemacht hat. Als Ehrenamtler war Winfried Seelinger kommunalpolitisch und kirchlich engagiert. Doch vor allem sein herausragendes Wirken als Autor und Familienforscher sowie die Arbeit als Gemeindearchivar brachten ihn als möglichen Träger der Ehrenplakette der Verbandsgemeinde ins Spiel. Bereits 1980 begann Seelinger sich mit Familienforschung zu beschäftigen, zunächst mit den eigenen Vorfahren, dann mit den Familien aus den einzelnen Ortsgemeinden. Auch Auftragsforschungen stellte er an. In Fachzeitschriften publizierte er ebenso wie in Kreisjahrbüchern des Rhein-Pfalz-Kreises, er wirkte an der Ortschronik Dannstadt-Schauernheim mit und erstellte umfangreiche Ortssippenbücher für die einzelnen Ortsgemeinden. Viele seiner Bücher sind heute noch erhältlich und für nachfolgende Generationen wichtige Nachschlagewerke.



Winfried Seelinger erhielt die Ehrenplakette in kleiner Runde, die Corona-Beschränkungen ließen eine große Feier nicht zu. Dennoch ist es gelungen, die Verleihung in festlicher Atmosphäre  innerhalb einer Sitzung des Verbandsgemeinderates im Zentrum Alte Schule zu gestalten. Sichtlich gerührt nahm Winfried Seelinger die Urkunde und Ehrenplakette entgegen, die Ratsmitglieder und Vertreter der Verbandsgemeindeverwaltung zeigten ihre Anerkennung mit stehendem Applaus. 




Seelingers wichtigste Verdienste um die Verbandsgemeinde in Kürze:

Familienforschung

  • 1980 Beginn der Familienforscher-Tätigkeit, zunächst Erforschung der eigenen Familie, dann Auftragsforschungen, vor allem für Amerikaner auf der Suche nach ihren Vorfahren, später dann Erstellung von Familienbüchern.
  • 1994 Ortssippenbuch für Dannstadt und Schauernheim
  • 1998 Ortssippenbuch für Assenheim und Hochdorf
  • 2004 Ortssippenbuch für Alsheim-Gronau und Rödersheim
  • 2006 Mitautor am 2. Band der Ortschronik Dannstadt-Schauernheim: "Zur Geschichte bäuerlicher Gemeinden in der Pfalz"
  • 2017 Familienbuch zur 1250-Jahr-Feier für die Gemeinden Dannstadt und Schauernheim in zwei Bänden

Ehrenamt

  • seit 1972 Mitglied in verschiedenen Ausschüssen der Orts- und Verbandsgemeinde, ca. 14 Jahre Mitglied des Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim
  • 1984 bis 2019 Vertreter der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim im Zweckverband für Wasserversorgung Pfälzische Mittelrheingruppe Schifferstadt, davon ca. 20 Jahre als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses
  • seit 1989 Betreuer des Archivs der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim

Winfried Seelinger ist nach Reiner Kesselring und Ilse Hohl der dritte Träger der Ehrenplakette der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim.

(08.12.2020)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Über den Button "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Oder wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.