Bürgerbus in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim

In der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim soll künftig ein Bürgerbus fahren. Und zwar voraussichtlich ab Herbst 2019 immer dienstags und freitags. Bei einem öffentlichen Infoabend am 25. März 2019 wurde das Konzept näher vorgestellt, erste Entscheidungen trafen engagierte Bürgerinnen und Bürger bei der Planungsveranstaltung am 20. Mai. Im Bürgerbus-Team werden nun alle noch offenen Punkte abgestimmt. Anfang Juli folgt die Schulung des Telefondienstes.

Dienstags und Freitags fährt der neue Bürgerbus

Der neue Bürgerbus wird in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim dienstags und freitags fahren und die Fahrgäste direkt an der Haustür abholen. Dies haben engagierte Bürgerinnen und Bürger bei der Planungsveranstaltung am 20. Mai 2019 entschieden. "Wir wollen Personen bei der Nahmobilität innerhalb der Verbandsgemeinde helfen – und das mit einer starken sozialen Komponente unterlegen", betonte Bürgermeister Stefan Veth im Historischen Rathaus Assenheim. Bürgerbusexperte Ralph Hintz ergänzte: "Der Fahrer hilft beim Ein- und Aussteigen und trägt bei Bedarf auch den Einkauf ins Haus." Gerade hier liege eine Stärke beim selbst vor Ort organisierten Bürgerbus.


Im Historischen Rathaus in Assenheim tagten 30 Personen. Foto: Dr. Holger Jansen/Agentur Landmobil


Mit über 30 Personen bei der Planungsveranstaltung für den neuen Bürgerbus in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim ist das Projekt gut vorangekommen. Unter Moderation von Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil diskutierten die Aktiven über Details für den neuen Fahrdienst. Ebenfalls vor Ort waren Bürgermeister Stefan Veth und Gabriele Böhle, Ortsbürgermeisterin in Hochdorf-Assenheim und Beigeordnete der Verbandsgemeinde. (Foto: Agentur Landmobil)


Das neue Fahrzeug wird voraussichtlich im September 2019 starten und dann immer dienstags und freitags in allen Orten der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim unterwegs sein. Eine telefonische Bestellung wird jeweils an den Vortagen möglich sein. Dazu schaltet die Verbandsgemeinde eine eigene Telefonnummer. Ein passendes Fahrzeug wird von der Verbandsgemeinde beschafft.

Das Projekt Bürgerbus ist gut vorangekommen – es liegt aber auch noch Arbeit vor den Aktiven, der Verwaltung und der Agentur Landmobil. Als nächster Termin folgt jetzt die Schulungsveranstaltung für alle Personen, die am Telefon die Fahrwünsche der Kunden aufnehmen und daraus den Fahrplan entwickeln. "Das ist der erste Kontakt für den Fahrgast – deshalb sollte das von Beginn an rund laufen", sagt Dr. Holger Jansen.

Der Rat der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim hatte im Februar 2019 dem Projekt Bürgerbus einstimmig das Mandat erteilt und zugleich die Agentur Landmobil mit der Projektentwicklung beauftragt. Nach der öffentlichen Informationsveranstaltung am 25. März 2019 folgte am 20. Mai 2019 die Planungsveranstaltung im Historischen Rathaus in Assenheim. Die Verbandsgemeinde profitiert bei der Bürgerbusentwicklung von der landesweiten Dynamik. Im Jahr 2010 gab es in Rheinland-Pfalz sieben Bürgerbusse. Heute sind es über 70 Fahrzeuge.

Weitere Informationen: www.buergerbus-rlp.de 

(21.05.2019)


Planungsveranstaltung für den Bürgerbus am 20. Mai 2019

Die Planung für den neuen Bürgerbus in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim geht in die nächste Runde. Verwaltung und Agentur Landmobil laden gemeinsam nach Assenheim ein. "Zielgruppe sind jetzt Personen, die selber aktiv mithelfen möchten", sagt Bürgermeister Stefan Veth. Start der Veranstaltung ist am Montag, den 20. Mai 2019 um 18 Uhr im Historischen Rathaus, Langstraße 25 in 67126 Hochdorf-Assenheim. Den fachlichen Teil übernehmen Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz von der Agentur Landmobil.

Bei der Planungsveranstaltung für den Bürgerbus geht es um die zahlreichen Details, die es bei dem Projekt zu beachten gilt. Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz werden die insgesamt 20 Punkte für die Bürgerbusplanung mit den Gästen besprechen, verschiedene Optionen vorstellen und gemeinsame Entscheidungen treffen. Ziel ist es, mit dem Bürgerbus die Nahmobilität in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim zu verbessern. Rund 30 Zusagen zur Mitarbeit liegen schon vor. Weitere helfende Hände sind willkommen. Im Normalfall beschränkt sich das Engagement auf ein bis zwei halbe Tage pro Monat Fahr- oder Telefondienst.

Bei der Bürgerbusplanung profitiert die Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim von den umfangreichen Erfahrungen der Bürgerbusberater Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz. "Dinge, die anderswo erfolgreich sind können wir passgenau auf die Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim übertragen", sagt Mobilitätsexperte Ralph Hintz, der seit über knapp sieben Jahren den Bürgerbus in Langenlonsheim leitet.

Personen, die sich beim Bürgerbus engagieren möchten sind am 20. Mai 2019 herzlich willkommen und können direkt mit in die inhaltliche Arbeit einsteigen.

Termin: Planungsveranstaltung Bürgerbus Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim, Montag, 20. Mai 2019, Langstraße 25, 67126 Hochdorf-Assenheim ab 18 Uhr.

(16.04.2019)




Bürgerbus: Großes Interesse an Infoveranstaltung

Die Bürgerbuspläne in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim sind auf großes Interesse gestoßen. 82 Bürgerinnen und Bürger waren am 25. März 2019 zu Gast im Zentrum Alte Schule in Dannstadt, um sich direkt über die Idee für eine verbesserte Nahmobilität zu informieren, darunter rund 20 Interessierte, die sich eine Mitarbeit am Projekt vorstellen können. „Unsere Welt ist im Wandel und nicht jeder kann mit der Geschwindigkeit mancher Veränderungen mithalten. Gerade ältere Menschen sollen sich bei uns aber nicht abgehängt fühlen, sondern weiterhin teilhaben am Leben in der Verbandsgemeinde. Mit dem neuen Bürgerbus möchten wir den Menschen in unserer Verbandsgemeinde helfen“, betonte Bürgermeister Stefan Veth zur Begrüßung. Den fachlichen Teil des Infoabends übernahmen die Bürgerbusexperten der Agentur Landmobil Dr. Holger Jansen und Ralph Hintz.

An zahlreichen Beispielen erläuterte Hintz, Mobilitätsexperte der Agentur Landmobil und Leiter des Bürgerbusses in der Verbandsgemeinde Langenlonsheim, dem interessierten Publikum, wie ein Bürgerbus vor Ort zum Erfolg werden kann. 


Soziale Komponente des Bürgerbusses

Jeder Bürgerbus hat immer eine starke soziale Komponente. Hilfe und Unterstützung für die Fahrgäste gehören dazu. Zudem muss jedes Projekt passend zum lokalen Bedarf und zu den Strukturen entwickelt werden. Jansen wies darauf hin, dass der Bürgerbus den öffentlichen Nahverkehr keinesfalls ersetzen soll. Vielmehr gehe es darum, die Mobiliät innerhalb der Ortsgemeinden zu verbessern. Das Konzept sieht vor, dass man vom Bürgerbus an der Haustür abgeholt wird, zum gewünschten Ziel gebracht und wieder zurückgefahren wird. So können mit dem Bürgerbus gerade auch ältere Menschen weiterhin ihre Einkäufe erledigen, Arzttermine wahrnehmen und soziale Kontakte pflegen. „Der Fahrdienst wird genau die Lücke schließen für Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, aber sonst noch im eigenen Haushalt selbstbestimmt leben“, sagte der Bürgerbusexperte. Ziel ist es, dass der Bürgerbus noch in diesem Jahr an den Start geht.


Nach der Vorstellung des Bürgerbusprojektes konnten die Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen. Viele nutzten die Gelegenheit dazu. Rund 20 Teilnehmer des Abends interessierten sich für ein ehrenamtliches Engagement beim Bürgerbus.  Fotos: Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim


Bürgerbus: Nach dem Informieren kommt das Planen

Nach der Informationsveranstaltung werden die Verbandsgemeinde und Agentur Landmobil zur Planungsveranstaltung einladen. Sie wird am Montag, 20. Mai, 18 Uhr, im Historischen Rathaus Assenheim stattfinden. Die Planungsveranstaltung richtet sich an Personen, die selbst beim Bürgerbus mithelfen wollen. Schritt für Schritt werden alle Punkte vorgestellt und gemeinsam Entscheidungen getroffen. „Bis zum Beginn der Planungsveranstaltung ist die Gruppe noch offen – neue Personen sind uns noch herzlich willkommen“, betonen Bürgermeister Stefan Veth und Dr. Holger Jansen.


Sie möchten mitmachen beim Bürgerbus? Sie haben noch Fragen?

Ansprechpartnerin rund um den Bürgerbus ist Sarah Liebchen, Telefon 06231 401-120, E-Mail:

Hier finden Sie das Teilnahmeformular direkt zum Ausdrucken. Sie bekunden damit nur, dass Sie Interesse haben mitzuwirken. Es ist noch keine verbindliche Zusage mitzumachen. Außerdem liegen die Teilnahmeformulare im Rathaus an der Zentrale aus.


Planungsveranstaltung zum Bürgerbus: Montag, 20. Mai 2019, 18 Uhr, Historisches Rathaus Assenheim, Langstr. 25, 67126 Hochdorf-Assenheim.

Weitere Informationen: www.buergerbus-rlp.de 


(26.03.2019/aktualisiert am 28.3.2019)


Bürgerbus: Infoveranstaltung am 25. März 2019

Mit einem Bürgerbus will die Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim die Mobilität innerhalb der Ortsgemeinden verbessern. Deshalb laden Verbandsgemeinde und Agentur Landmobil zu einer Informationsveranstaltung ein. Sie findet statt am Montag, den 25 März 2019 um 20 Uhr im Zentrum Alte Schule, Hauptstraße 139, 67125 Dannstadt-Schauernheim. Willkommen sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Thema interessieren.

Bei der Projektentwicklung unterstützen die Bürgerbusexperten der Agentur Landmobil die Arbeit der Verwaltung. Ein Bürgerbusprojekt lebt aber vor allem vom ehrenamtlichen Engagement aus der Mitte der Gesellschaft. Bedarf besteht für Tätigkeiten als Fahrer, im Telefonteam oder bei der Öffentlichkeitsarbeit. Einzelheiten werden bei der öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt.

In Rheinland-Pfalz fahren derzeit 67 Bürgerbusse. Sie sind immer individuell auf den lokalen Bedarf hin geplant worden. Und auch für die  Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim soll in den nächsten Monaten gemeinsam mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern das passende Konzept entwickelt werden.  Im Herbst 2019 soll der Bürgerbus dann an den Start gehen.  

Weitere Informationen: www.buergerbus-rlp.de 

Infoveranstaltung zum Bürgerbus: Montag, 25. März 2019, 20 Uhr, Zentrum Alte Schule in Dannstadt-Schauernheim, Hauptstraße 139.

(04.03.2019)


Bürgerbus: Rat unterstützt das Projekt

Der Rat der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim unterstützt die Bürgerbuspläne einstimmig. Mit dem Beschluss erteilte das Gremium Verwaltung und Agentur Landmobil den Auftrag zur weiteren Projektentwicklung. „Ziel ist es, den Bürgerbus im Jahr 2019 auf die Straße zu bekommen“, erklären Bürgermeister Stefan Veth und Dr. Holger Jansen von der Agentur Landmobil. Mit dem Beschluss aus dem Rat ist eine erste wichtige Hürde genommen.

Jetzt folgt die Terminabstimmung für die weitere inhaltliche Arbeit. Zum Auftakt wird es eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Bürgerbus geben. Dort sind alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Thema interessieren, herzlich willkommen. „In den letzten Jahren konnten wir in Rheinland-Pfalz die Zahl der Bürgerbusse von sieben auf nunmehr knapp 70 steigern“, betont Dr. Holger Jansen. Von diesen umfangreichen Erfahrungen wird nun auch der Bürgerbus in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim profitieren.


Der Bürgerbus ist bereits in vielen Gemeinden unterwegs. Auch in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim soll künftig ein solcher Bürgerbus eingesetzt werden. Fotos: frei


Die Verbandsgemeinde hat mit drei Ortsgemeinden auf einer Fläche von 33 Quadratkilometern eine kompakte Struktur, die gut für einen Bürgerbus geeignet ist. Aber in den Ortsgemeinden ändern sich die Strukturen. Einkaufsmärkte sind aus dem Kern an den Ortstrand gezogen – und manche frühere Bankfiliale besteht heute nur noch aus einem Automaten. „Deshalb soll der neue Bürgerbus die Nahmobilität in unserer Verbandsgemeinde verbessern und zugleich eine soziale Komponente erhalten“, sagt Bürgermeister Stefan Veth abschließend.


 

Weitere Informationen: www.buergerbus-rlp.de

(11.02.2019)