Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Infos zu den Maßnahmen vor Ort, Absagen, Schließungen und anderem im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Seite wird ständig aktualisiert.


Die Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim nimmt die Entwicklungen rund um das neue Coronavirus (SARS-CoV-2) sehr ernst und verfolgt diese aufmerksam. Es geht nach wie vor darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und einer Überlastung des Gesundheitssystems vorzubeugen. Der Rhein-Pfalz-Kreis hat ein Bürgertelefon eingerichtet, an das sich jeder wenden kann, der Fragen zum neuartigen Coronavirus hat. Außerdem informiert der Rhein-Pfalz-Kreis auf seiner Homepage tagesaktuell über die Entwicklung der Ausbreitung des Virus. Dort finden Sie auch alle Allgemeinverfügungen des Kreises sowie Informationen zu den Landesverordnungen. Auch auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und des Auswärtigen Amtes sind Informationen zum Virus, allgemeine Verhaltensweisen, Hygiene-Hinweise und Antworten auf häufig gestellte Fragen zu erhalten.

Aktuell Informiert

Auf der Internetseite des Rhein-Pfalz-Kreises können Sie sich über die aktuellen Entwicklungen in Sachen Coronavirus und Auswirkungen vor Ort informieren.

Sie haben Fragen zu einem Covid-19-Test? Oder Symptome? Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises hat ein Merkblatt zu Covid-19 veröffentlicht. Und hier gibt es diese Infos vom Gesundheitsamt zu Covid-19 in einfacher Sprache.

Bürgertelefon des Gesundheitsamtes

Unter der Telefonnummer 0621 5909 5800 sind die Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes von Montag bis DonnersTAG von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr, am Freitag von 9 bis 12 Uhr für Sie da.


Landesweite Hotline für Corona-Testcenter:

0800 9900400 (rund um die Uhr erreichbar, Anruf notwendig vor dem Aufsuchen der "Fieber-Ambulanz")

Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung:

116117 (hierüber wird u.a. ein Hausbesuchsdienst für Patienten angeboten, die nicht selbst zu einem Corona-Testcenter kommen können)


24.07.2020

Speisekammer Öffnet am 30. Juli

Nach langer Wartezeit legt die Speisekammer endlich los und unterstütz bedürftige Menschen vor Ort.

Am Donnerstag, 30. Juli 2020, öffnet die Speisekammer von 17 bis 18.30 Uhr im Kath. Pfarrzentrum, Kirchenstraße 4 in Dannstadt. Danach öffnet die Speisekammer immer den letzten Donnerstag im Monat.

Mehr Infos zum ökumenischen Angebot der Speisekammer gibt es direkt bei den Kirchengemeinden:
Prot. Kirchengemeinde, Viehbachweg 4, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel.: 06231 / 915124 Kath. Kirchengemeinde, Kirchenstraße 4, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel.: 06231 / 5742



15.07.2020

Lockerung im Kontaktsport

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung (Zweite Landesverordnung zur 10. Corona-Bekämpfungsverordnung) werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen seit heute ermöglicht.So hat es der Ministerrat beschlossen. Damit können beispielsweise die übliche Saisonvorbereitung und der Spielbetrieb in den Ballsportarten wie Fußball, Handball und Volleyball wieder durchgeführt werden. Die Voraussetzungen im Innen- und Außenbereich werden einander angeglichen.
Voraussetzung für die neuen Lockerungen ist eine Kontaktdatenerfassung der jeweiligen Trainings- und Wettkampfgruppe. Die wiederzugelassenen Zweikämpfe und der sportliche Wettstreit erfordern also auf der anderen Seite eine Nachverfolgbarkeit von eventuell auftretenden Infektionsketten.
Unter Einhaltung bestimmter Hygiene- und Abstandsregeln sind nun auch der Thekenbetrieb sowie der Aufenthalt von Gästen an der Theke erlaubt. In der Zweiten Landesverordnung gibt es weiterhin Anpassungen bei den Themen Kitas, Schulen und Veranstaltungen nicht gewerblicher Art.


09.07.2020

Auslegungshilfen für den Sommer

Begleitend zur aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz gibt es nun eine Auslgegungshilfe für den Sommer mit einem Überblick über die wichtigsten Maßnahmen.


08.07.2020

Bürgerservice wieder ohne TErmin geöffnet

Ab heute ist der Bürgerservice der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim wieder ohne Terminvereinbarung zugänglich. Wer einen Ausweis verlängern möchte, ein Führungszeugnis braucht oder seinen Wohnsitz gewechselt hat, der kann künftig zu folgenden Öffnungszeiten vorbeikommen: Montag, Donnerstag, Freitag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag von 8 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr und Mittwoch von 8 bis 14 Uhr.



 

02.07.2020

Kita-Öffnung nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien dürfen Kitas in Rheinland-Pfalz wieder in den Regelbetrieb zurückkehren. Das ist für unsere beiden kommunalen Kitas Sonnenschein und Kleine Wolke zunächst eine sehr erfreuliche Nachricht! Denn damit können wir ab 17. August 2020 wieder 25 Kinder pro Gruppe betreuen. Auch Eingewöhnungen sollen dann erlaubt sein. Vorausgesetzt natürlich stets, das dann aktuelle Infektionsgeschehen mit den damit verbundenen erforderlichen Hygieneplänen zur Corona-Bekämpfung lässt dies zu. 

Leider haben wir noch keine darüber hinausgehenden verbindlichen Informationen. So ist insbesondere noch nicht sicher, ob wir Gruppen durchmischen dürfen oder ob wir feste Gruppen bilden müssen. Dies ist aber eine wesentliche Grundlage dafür, ob wir Betreuungszeiten oder Abläufe weiterhin anpassen müssen. Wie das konkret aussieht, kann von Einrichtung zu Einrichtung unterschiedlich sein. Räumliche und personelle Gegebenheiten spielen hierbei ebenso eine Rolle wie die Anzahl der Gruppen und das grundsätzliche Betreuungsangebot.

Sobald wir wissen, was erlaubt und möglich sein wird, informieren wir Eltern und Sorgeberechtigte über einen separaten Elternbrief per Post.


24.06.2020

10. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat die Zehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung gilt von heute bis zum 31. August.2020. 

Durch die 10. Corona-Bekämpfungsverordnung ist es nun möglich, dass Saisonkräfte, welche nicht aus einem Risikogebiet kommen, keine 14-tägige Quarantäne mehr einhalten müssen. Allerdings sind die Risikogebiete vor jeder Einreise von neuen Arbeitskräften zu überprüfen, da sich diese teilweise täglich ändern können. Weitere Infos dazu finden Sie auf der Webseite des Rhein-Pfalz-Kreises zur Landwirtschaft und Saisonarbeit.

Um die Verbreitung des neuen Coronavirus weiterhin gering zu halten, sind die Einhaltung von Abstand, das Tragen von Masken und die Umsetzung von entsprechenden Hygienekonzepten wesentlich.


23.06.2020

Kleiderkammer wieder geöffnet

Die Kleiderkammer der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim im Schul- und Gemeindehaus im Ortsteil Gronau, Hauptstr. 12, ist ab sofort wieder mittwochs von 14.30 – 17.00 Uhr geöffnet.

Ansprechpartner: Anna Becker, Tel. 06231-5691, Valentina Heim, Tel. 06231-699045.

 Bitte beachten Sie:

-          Die aktuell gültigen Abstandsregelungen sind einzuhalten.
-          Es besteht Maskenpflicht.
-          Da die Räumlichkeiten recht eng sind, darf sich zusätzlich zum Kleiderkammer-Team nur jeweils ein Kunde im Inneren aufhalten. Familien und Kinder haben derzeit keine Zugangsmöglichkeit.
-          Jeder Kunde wird am Eingang abgeholt und wieder zurückgebracht.  




10.06.2020

9. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat die Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (mit der ersten Änderung) erlassen. Die Verordnung gilt von heute bis zum 23.06.2020.
Noch immer ist die Zahl der landesweit bestätigten SARS-CoV-2-Fälle (6798 Stand 09.06.2020, 10 Uhr) niedrig, bestätigte Neuinfektionen kamen nur wenige hinzu. 213 Menschen im Land sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert.
Somit konnten weitere Lockerungen umgesetzt werden - stets jedoch unter der Voraussetzung von entsprechenden Hygienekonzepten.
Das aktuelle Beispiel der vier bestätigten Fälle an Schulen im Rhein-Pfalz-Kreis und in Ludwigshafen zeigt, wie wichtigt solche Hygienekonzepte sind. Denn so muss die jeweilige Schule nicht komplett geschlossen werden, sondern die Quarantäne gilt nur für die positiven Fälle und Kontaktpersonen. Es zeigt aber auch, dass die Corona-Pandemie noch lange nicht ausgestanden ist. Und je mehr Lockerungen erlaubt sind, desto stärker ist nun wieder jeder Einzelne gefragt, im Sinne der Corona-Bekämpfung zu handeln. Kontakte möglichst reduzieren, Abstand halten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen - so kam Deutschland bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie und dieses verantwortungsvolle Handeln sollten wir beibehalten!


05.06.2020

Corona-Ferienprogramm - Anmeldung bis 14.06.2020 

Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien ein wenig Abwechslung vom Corona-Alltag zu bieten und Familien wenigstens etwas Entlastung zu verschaffen, das war das große Ziel der Kinder- und Jugendpflege der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim bei der Suche nach einer Alternative zu den abgesagten Ortsranderholungen. Es ist gelungen, drei eigenständige Notbetreuungsangebote zu konzipieren, die wir nun in Abstimmung mit dem Kreisjugendamt anbieten dürfen. Ausflüge auf dem Wasser stehen dabei ebenso auf dem Programm wie Erkundungstouren im Wald. Natürlich immer mit gewissen Einschränkungen, denn die erforderlichen Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden.

Da wir im ersten Schritt allen Familien mit dringendem Bedarf einen Platz für ihre Kinder anbieten konnten, sind nun noch weitere Plätze für berufstätige Alleinerziehende und Eltern aus der Verbandsgemeinde Dannstat-Schauernheim frei.

Corona-Ferienprogramm

1 Woche im Zeitraum vom 6. Juli bis 14. August 2020, 9 bis 16 Uhr (Fr z.T. bis 13 Uhr)

Kosten: 50 Euro pro Woche

Anmeldung: bis 14. Juni 2020 an mit Angabe der gewünschten Ferienwoche


02.06.2020

Badeseen 

In der 8. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes wurde über die Öffnung der Freibäder, verbunden mit einem strengen Hygienekonzept, beschieden. Eine Regelung für die Badeseen ist darin nicht enthalten. Da die Badeseen nicht mehr ausdrücklich zu schließen sind, sieht die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis keine Gründe mehr, eine Öffnung weiter zu verweigern. Bei den Badeseen im Rhein-Pfalz-Kreis handelt es sich um frei angelegte öffentlichen Badestellen bzw. überwiegend frei zugängliche Gewässer. Demnach gehören die Badeseen mit den Uferbereichen zum öffentlichen Raum und der Aufenthalt ist unter Beachtung der allgemeinen Abstands- und Hygieneregelungen und der geltenden Kontaktbeschränkungen - sowohl am als auch im Wasser - zulässig. Entsprechende Tafeln oder Hinweise auf die Einhaltung dieser Regelungen werden im Bereich der Badeseen angebracht.

Die Kreisverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr einer Infektion mit dem Coronavirus aufgrund der hohen Anzahl von Personen, die sich im Wasser oder auf der Liegewiese befinden, sehr hoch ist. Die bisher erreichten positiven Ergebnisse bei der Eindämmung der Infektion dürfen nicht aufs Spiel gesetzt werden.



30.05.2020

Fallzahlen 

Das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises, in dessen Zuständigkeitsbereich neben dem Rhein-Pfalz-Kreis auch die Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer fallen, teilt mit, dass nach aktuellem Stand (29. Mai 2020, 12 Uhr) erstmalig seit Aufzeichnung der Fallzahlen des Coronavirus keine Neuinfektionen zu vermelden sind.

Wie viele Personen bisher infiziert waren, wie viele genesen sind und wann man als genesen eingestuft wird, steht auf der aktuellen Corona-Seite des Rhein-Pfalz-Kreises.
Und hier finden Sie die jeweils aktuellen Fallzahlen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis.


27.05.2020

8. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat die Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung gilt bis zum 09.06.2020. Weitere Lockerungen wurden umgesetzt, es wird vor allem mit Hygienekonzepten gearbeitet. So gibt es für Tanzschulen und Freibäder, Fitnessstudios und Flohmärkte, Sport im Innen- und Außenbereich sowie weitere Orte und Einrichtungen des öffentlichen Lebens Vorgaben, wie eine Öffnung umgesetzt werden kann.



26.05.2020

Kfz-Zulassung wieder in Dudenhofen und Heßheim möglich


Die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis öffnet in Abstimmung mit den jeweiligen Verbandsgemeindeverwaltungen wieder die KfZ-Zulassungs-Außenstellen in Dudenhofen und Heßheim. Die Außenstelle in Dudenhofen  ist von Montag bis Freitag von 7:30 bis 12 Uhr sowie montags von 13 bis 16 Uhr und donnerstags von 13 bis 17 Uhr geöffnet.
Die Außenstelle in Heßheim öffnet am Mittwoch, 03. Juni 2020.  Die Öffnungszeiten werden zunächst bis auf weiteres auf den Mittwoch- und Donnerstagvormittag in der Zeit von 8 bis 11:30 Uhr beschränkt.

Eine vorherige telefonische oder elektronische Terminvereinbarung ist erforderlich.

•    Dudenhofen: 06232/626 222 und -221

•    Heßheim: 06233/3791-330 oder -331.

Eine elektronische Terminvereinbarung ist über die Homepage der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis für Dudenhofen ab sofort und für Heßheim ab Freitag, 29. Mai 2020, möglich.

Mehr Infos:

Zulassungsstelle: oder
Telefonnummern 0621/5909-5900 und 0621/5909-5780

Führerscheinstelle: oder
Telefonnummern 0621/5909-5280, 0621/5909-5760 und 0621/5909-5450




22.05.2020

Neues zu Bestattungen und Trauungen in der aktuellen Auslegungshilfe zur 7. LANDESVERORDNUNG ZUR CORONA-BEKÄMPFUNG 

Aktuell gilt die Siebte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz, dazu gibt es nun auch wieder Auslegungshilfen. Die allgemeine aktuelle Auslegungshilfe beantwortet die wichtigsten Fragen und Antworten zu verschiedenen Bereichen des Alltags sowie zu den Neuerungen für Hochzeiten und Bestattungen. Was es beim Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung zu beachten gilt, wurde ebenfalls aktualisiert und findet sich hier



Standesamtliche Trauungen sind nun wieder in größerem Kreis möglich. Hier finden Sie weitere Infos rund um die Neuerungen bei Trauungen


18.05.2020

7. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat die Siebte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung gilt bis zum 26.05.2020. Weitere Lockerungen wurden umgesetzt: So ist es ab 18. Mai 2020 beispielsweise im öffentlichen Raum wieder zulässig, sich mit einer weiteren Familie zu treffen, welche nicht im eigenen Hausstand gemeldet ist. Weiterhin werden die angekündigten Öffnungen im Tourismus-Sektor umgesetzt und der Vereinssport kann unter ganz bestimmten Auflagen wieder anlaufen, bisher im Freien, doch Hygienepläne werden erarbeitet, wie auch im Inneren trainiert werden kann. Es gibt konkretere Angaben, wie standesamtliche Trauungen und Bestattungen erleichtert werden können. Am 20. Mai 2020 sollen Leitlinien für einen Rückkehr des Regelbetriebes in den Kindertagesstätten veröffentlicht werden, es ist davon auszugehen, dass zunächst die Vorschulkinder wieder die Kita besuchen dürfen.

Noch nicht in dieser Fassung der Corona-Bekämpfungsverordnung geregelt, sind die bereits durch die Landesregierung angekündigten Öffnungen bei Veranstaltungen. Da gemäß der Ankündigung bereits zum 27. Mai Veranstaltungen im Außenbereich bis 100 Personen zulässig sein sollen, ist insoweit mit einer entsprechenden Regelung in Kürze zu rechnen.




15.05.2020

Neue Landesinfos für weitere Schritte






Das Land Rheinland-Pfalz hat einen Stufenplan veröffentlicht, der aufzeigt, was wann in welcher Form in den kommenden Wochen wieder geöffnet und möglich sein kann.

Außerdem tritt heute die Erste Änderung zur 6. Corona-Bekämpfungsverordnung in Kraft. Hierbei geht es unter anderem um Einreisebestimmungen und damit in Verbindung stehenden Melde- und Quarantänepflichten.



14.05.2020

Neuer Service der Speisekammer

Leider kann die Speisekammer noch nicht öffnen, aber in den vergangenen Wochen konnten schon einige Lebensmittel-Hilfspakete in Absprache und unterstützt durch die Junge Union ausgeliefert werden. Diese Hilfe wird es auch weiterhin geben, NEU ist die Möglichkeit einer kontaktlosen Abholung des vorher abgestimmten Paketes.
Die Abholung erfolgt i. d. R. beim Protestantischen Pfarrhaus.

Mehr Infos zum ökumenischen Angebot der Speisekammer gibt es direkt bei den Kirchengemeinden:
Prot. Kirchengemeinde, Viehbachweg 4, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel.: 06231 / 915124
Kath. Kirchengemeinde, Kirchenstraße 4, 67125 Dannstadt-Schauernheim, Tel.: 06231 / 5742



13.05.2020

Gastronomie darf wieder öffnen

Ab heute können  Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Cafés, Eisdielen, Eiscafés und Vinotheken unter Einhaltung bestimmter Regelungen öffnen. Allerdings sorgen die erforderlichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen für einige Einschränkungen. 
Was es für das Gastgewerbe hierbei zu beachten gilt, steht in den aktuellen Hygieneregeln für die Gastronomie.






12.05.2020

6. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Die Corona-Maßnahmen wurden erneut gelockert. So können ab 13. Mai 2020 beispielsweise neben Friseuren und Fußpflege auch Kosmetikstudios, Nagelstudios, Tatoostudios, Massage und Solarien unter Einhaltung strenger Hygieneregeln öffnen. Zudem können Restaurants, Speisegaststätten, Mensen, Cafés, Eisdielen, Eiscafés und Vinotheken unter Einhaltung bestimmter Regelungen öffnen. Die Lockerungen betreffen zudem das Kontaktverbot im öffentlichen Raum: Nun können auch zwei Hausstände aufeinander treffen, ohne den Abstand von 1,5 Metern einhalten zu müssen.     
Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz am 08.05.2020 (gültig ab 13.05.2020) die Sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung gilt bis zum 24.05.2020.

Außerdem stellt das Land mehrere Auslegungshilfen zur Verfügung:




07.05.2020

Ortsranderholugen abgesagt - Überlegungen für Notbereuung Laufen

Die diesjährigen Ortsranderholungen werden wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die Kinder- und Jugendpflege der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim hatte geplant, die ersten sowie die letzten beiden Wochen der Sommerferien am Lingenfelder Baggersee zu verbringen. In Woche drei und vier wäre das Ziel der Pfälzerwald gewesen. Um Familien während der Ferienzeit dennoch ein wenig Entlastung zu verschaffen, versucht die Kinder- und Jugendpflege derzeit eine Möglichkeit zu finden, ob es ein Angebot in Anlehnung an die schulische Notbetreuung mit den vorhandenen Hygieneplänen geben kann. Hierzu werden alle Eltern, deren Kinder für eine der Ortsranderholungen angemeldet waren, über einen separaten Elternbrief informiert.


Seit heute Landesverordnungen für Neu- und Wiederaufnahmen in Kfraft

Seit heute sind zwei Landesverordnung zur Regelung von Neu- und Wiederaufnahmen volljähriger pflegebedürftiger Menschen in Einrichtungen sowie zur Regelung von Neu und Wiederaufnahmen von volljährigen Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen in Kraft. Außerdem ist geregelt, wie zum Beispiel der Betrieb von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen wieder stufenweise aufgenommen werden kann.

Landesverordnung über Neu- und Wiederaufnahmen volljähriger pflegebedürftiger Menschen in Einrichtungen nach den §§ 4 und 5 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus vom 6. Mai 2020

Landesverordnung über Neu- und Wiederaufnahmen volljähriger Menschen mit Behinderungen in Einrichtungen nach den §§ 4 und 5 des Landesgesetzes über Wohnformen und Teilhabe zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Coronavirus vom 6. Mai 2020

Landesverordnung über die stufenweise Wiederaufnahme des Betriebs von anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen und anderer Einrichtungen sowie von Berufsbildungs- und Berufsförderungswerken vom 6. Mai 2020


06.05.2020

Auslegungshilfe zur 5. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Zur Corona-Bekämpfung hat das Land Rheinland-Pfalz am 30.04.2020 (gültig ab 03.05.2020) die Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung gilt bis zum 17.05.2020.Nun gibt es eine Auslegungshilfe des Landes Rheinland-Pfalz mit den wichtigsten Fragen und Antworten dazu sowie eine Auslegungshilfe zum Tragen der Alltagsmasken.


04.05.2020

5. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Die Corona-Maßnahmen wurden nochmals gelockert. So dürfen beispielsweise Friseure seit heute wieder aufmachen, Geschäfte des Einzelhandels unabhängig vom Sortiment und der Verkaufsfläche öffnen, bereits gestern konnten Spielplätze geöffnet und Gottesdienste gefeiert werden - stets unter Einhaltung strenger Hygiene- und Abstandsregeln. Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz am 30.04.2020 (gültig ab 03.05.2020) die Fünfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Die Verordnung gilt bis zum 17.05.2020.


03.05.2020

Spielplätze wieder geöffnet

Ab sofort sind die Spielplätze in der Verbandsgemeinde wieder geöffnet. Die mittels Absperrband geschlossenen Spielplätze können schon heute genutzt werden, der Rest der Spielplätze wird ab Anfang der kommenden Woche wieder geöffnet werden. Bitte beachten Sie: Es gelten weiterhin die bekannten Abstands- und Verhaltensregeln für das öffentliche Leben (1,5 Meter) !




30.04.2020

AusGABE von Wertstoffsäcken ohne Termin

Ab sofort werden Wertstoffsäcke von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr auch ohne Termin direkt am Rathaus ausgegeben.


28.04.2020

Auslegungshilfe zur Maskenpflicht

Seit Montag, 27.04.2020, gibt es in Rheinland-Pfalz eine Maskenpflicht. Wer muss eine Maske tragen, wer ist davon ausgenommen, wo ist eine Maske Pflicht - dazu gibt es nun eine Auslegungshilfe mit den wichtigsten Fragen und Antworten zur Maskenpflicht.


27.04.2020

4. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung inklusive zweiter Änderung zur Maskenpflicht

Die Corona-Maßnahmen sind seit 20.04.2020 gelockert. Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz am 17.04.2020 (1. Änderung am 20.04.2020, 2. Änderung am 24.04.2020) die Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Das oberste Ziel ist nach wie vor, die Ausbreitung des neuen Virus zu verlangsamen. In einer Auslegungshilfe zur Landesverordnung werden die wichtigsten Fragen und Antworten behandelt.


23.04.2020

Rathaus-Mitarbeiter werden mit Stoffmasken ausgestattet

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung werden seit heute mit Stoffmasken ausgestattet. Diese wurden von einem Team aus den kommunalen Kitas Kleine Wolke und Sonnenschein genäht. Zusätzlich haben einige Freiwillige fleißig genäht, um die Feuerwehrleute der Verbandsgemeindewehr mit Alltagsmasken auszustatten.


22.04.2020

Infos zur Corona-Bekämpfung in vielen Sprachen

Auf der Internetseite des Landes Rheinland-Pfalz finden sich viele Infos sowie alle Rechtsgrundlagen zur Coronabekäpfung in vielen Sprachen, auch die wichtigsten Regeln zur Coronabekäpfung in Leichter Sprache.


21.04.2020

4. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung inklusive erster Änderung

Die Corona-Maßnahmen sind seit 20.04.2020 gelockert. Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz am 17.04.2020 (1. Änderung am 20.04.2020) die Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Das oberste Ziel ist nach wie vor, die Ausbreitung des neuen Virus zu verlangsamen. In einer Auslegungshilfe zur Landesverordnung werden die wichtigsten Fragen und Antworten behandelt.


20.04.2020

4. LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Die Corona-Maßnahmen sind ab heute gelockert. Dazu hat das Land Rheinland-Pfalz am 17.04.2020 die Vierte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Das oberste Ziel ist nach wie vor, die Ausbreitung des neuen Virus zu verlangsamen. In einer Auslegungshilfe zur Landesverordnung werden die wichtigsten Fragen und Antworten behandelt.



Auf der Internetseite des Landes Rheinland-Pfalz finden Sie alle Landesverordnungen und Rechtsgrundlagen im Überblick.


15.04.2020

5. Änderung der LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat am 07.04.2020 die Fünfte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Hier finden Sie die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung inkl. der fünf Änderungen.

Auf der Internetseite des Landes Rheinland-Pfalz finden Sie alle Landesverordnungen und Rechtsgrundlagen im Überblick.


14.04.2020

Wertstoffhöfe im Kreis öffnen ab heute probeweise

Nach aktueller Überprüfung der Sachlage und Besprechung mit den Landkreisen und Städten sowie Dialog mit dem Land Rheinland-Pfalz, hat sich der Rhein-Pfalz-Kreis dazu entschlossen, die Wertstoffhöfe nach Ostern probeweise für die Bürgerinnen und Bürger seines Kreises wieder zu öffnen. Dieser Regelung stimmten auch die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Landkreis zu.

Der Rhein-Pfalz-Kreis öffnet daher am Dienstag, den 14. April 2020, zu den üblichen Öffnungszeiten den Wertstoffhof Mutterstadt (neben der Firma Zeller) und den Wertstoffhof Schifferstadt auf der Kreisbauschuttdeponie. Da ein großer Andrang von Anlieferungen erwartet wird, werden erhöhte Sicherheitsvorkehrungen nötig sein.

Der Wertstoffhof in Dannstadt-Schauernheim öffnet am Mittwoch, 16. April, von 16.30 bis 18.30 Uhr sowie am Samstag, 18. April, von 8 bis 13 Uhr. Hier finden Sie mehr Infos, was bei der Nutzung des Wertstoffhofes vor Ort zu beachten ist sowie die Übersicht der Öffnungszeiten aller Wertstoffhöfe im Rhein-Pfalz-Kreis.


08.04.2020

4. Änderung der LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat am 07.04.2020 die Vierte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Hier finden Sie die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung inkl. der vier Änderungen.

Auf der Internetseite des Landes Rheinland-Pfalz finden Sie alle Landesverordnungen und Rechtsgrundlagen im Überblick.


07.04.2020

Bücherei Dannstadt bietet speziellen Service an

Die Gemeindebücherei Dannstadt bietet ab 14. April 2020 einen speziellen Service zur Rückgabe und Abholung von Büchern und anderen Medien an. Lesen Sie hier, wie der Bücherei-Service in Dannstadt funktioniert. Und hier geht es direkt zur Ausleihseite der Gemeindebücherei Dannstadt.


03.04.2020

Aktuelle Corona-Fälle im Kreis und Anderswo

Der Rhein-Pfalz-Kreis veröffentlicht die aktuellen Fallzahlen im Kreis tagesaktuell auf seiner Internetseite. Wer sich über Corona-Fälle in anderen Gebieten Deutschlands informieren möchte, bleibt mit dem COVID-19-Dashboard des Robert-Koch-Instituts auf dem Laufenden.


Corona-Ambulanz in Mutterstadt ab 6. April geöffnet

In der Rundsporthalle in Mutterstadt wird ab Montag, 06. April 2020, eine Corona-Ambulanz eingerichtet, um die niedergelassenen Arztpraxen zu entlasten und Patienten und Personal der Arztpraxen zu schützen.

Die Ambulanz kann von Patienten mit Verdacht auf Covid-19 in der Zeit Montag bis Freitag, jeweils von 9 bis 12 Uhr, aufgesucht werden.

Voraussetzung ist eine vorherige Terminvereinbarung online unter www.rhein-pfalz-kreis.de oder über die Hotline unter 0621/5909-5800.

Die Corona-Ambulanz können Patientinnen und Patienten aus dem Rhein-Pfalz-Kreis aufsuchen, die Symptome aufweisen, die auf eine mögliche Erkrankung durch das Sars-COV2 hinweisen können.

Mehr Infos dazu finden Sie auf der Internetseite des Rhein-Pfalz-Kreises.


02.04.2020

3. Änderung der LandesveroRdnung zur Corona-Bekämpfung

Das Land Rheinland-Pfalz hat am 01.04.2020 die Dritte Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen. Hier finden Sie die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung inkl. der drei Änderungen.

Auf der Internetseite des Landes Rheinland-Pfalz finden Sie alle Landesverordnungen und Rechtsgrundlagen im Überblick.


01.04.2020

Corona-Ambulanz in Mutterstadt geplant

Die Kreisverwaltung plant, eine Corona-Ambulanz in der Rundsporthalle in Mutterstadt einzurichten. Damit sollen die niedergelassenen Arztpraxen entlastet werden. Weiterhin können Patienten mit Verdacht auf Covid-19 direkt die Ambulanz aufsuchen und schützen somit die Patienten und das Personal der Arztpraxen. „Wir müssen alles dafür tun, um die niedergelassenen Arztpraxen zu schützen und weiterhin funktionsfähig zu erhalten“, sagt Landrat Clemens Körner. Die Ambulanz soll voraussichtlich am kommenden Montag, 06. April 2020, geöffnet werden.

Für die notwendige medizinische Ausrüstung und die Organisation der Praxisabläufe zeichnet sich Werner Leibig, Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim, in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung und der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis verantwortlich. Weitere niedergelassene Ärzte werden in der Corona-Ambulanz abwechselnd Untersuchungen vornehmen.

Die Corona-Ambulanz können Patientinnen und Patienten aus dem Rhein-Pfalz-Kreis und der Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer aufsuchen, die Symptome aufweisen, die auf eine mögliche Erkrankung durch das Sars-COV2 hinweisen können.

Beim Rhein-Pfalz-Kreis finden Sie mehr Infos zur neuen Corona-Ambulanz


31.03.2020

Ergänzungen und Änderungen der Dritten Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus

Das Land Rheinland-Pfalz hat am 27.03.2020 eine Erste Landesverordnung zur Änderung der Dritten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz erlassen, am 30.03.2020 folgte die Zweite Landesverordnung mit Änderungen und Ergänzungen. Hier finden Sie die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung inkl. der beiden Änderungen.

Auf der Internetseite des Landes Rheinland-Pfalz finden Sie alle Landesverordnungen und Rechtsgrundlagen im Überblick.


30.03.2020

Auslegungshilfe zur Dritten Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus

Das Land Rheinland-Pfalz hat zum 23.03.2020 die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen. Dazu gibt es eine Auslegungshilfe, die Antworten zu den wichtigsten Fragen liefert.


25.03.2020

Dritte Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus

Das Land Rheinland-Pfalz hat am 23.03.2020 die dritte Corona-Bekämpfungsverordnung erlassen. Darin geht es um die Schließung von Einrichtungen, Durchführung von Veranstaltungen, Ansammlung von Personen und den Aufenthalt im öffentlichen Raum. Weiterhin um den Entfall von Unterricht und Betreuungsangeboten, Beschränkung der Besuchsrechte für Krankenhäuser, Pflege- und Behinderteneinrichtungen, um Krankenhäuser und ähnliche Einrichtungen sowie die Einreise aus Risikogebieten. Mit dieser dritten Corona-Bekämpfungsverordnung hat das Land nun einheitliche Schutzmaßnahmen für ganz Rheinland-Pfalz festlegt, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Da die Allgemeinverfügungen, die der Rhein-Pfalz-Kreis in der letzten Woche erlassen hat, im Wesentlichen gleichlautende Regelungen beinhaltet, werden diese Verfügungen durch die Verordnung des Landes ersetzt.


24.03.2020

Aktueller Stand - Fälle im Rhein-Pfalz-Kreis

Seit dieser Woche finden Sie die aktuellen Fallzahlen aus dem Gesundheitsamt Rhein-Pfalz-Kreis für die mit Coronavirus (SARS-CoV-2) infizierten Personen auf der täglich aktualisierten Interenetseite des Rhein-Pfalz-Kreises.


23.03.2020

Aktueller Stand Verbreitung Coronavirus - Fälle im Rhein-Pfalz-Kreis


Alle Personen und deren enge Kontaktpersonen stehen unter häuslicher Quarantäne nach dem Infektionsschutzgesetz. Alle ermittelbaren Kontaktpersonen werden über die Infektion informiert.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der steigenden Infektionszahlen bei Rückkehrern aus dem Skiurlaub empfiehlt das Gesundheitsamt diesem Personenkreis dringend, freiwillig 14 Tage in häusliche Quarantäne zu gehen und das unabhängig davon, ob Symptome vorhanden sind oder nicht. Rückkehrer, die Symptome entwickeln, sollen sich bitte umgehend telefonisch bei ihrem Hausarzt melden.

Die aktuellen Fallzahlen des Rhein-Pfalz-Kreises sind auf der Webseite der Kreisverwaltung unter www.rhein-pfalz-kreis.de einsehbar.



20.03.2020

Aktuelle Allgemeinverfügung vom Rhein-Pfalz-Kreis: Betretungsverbot für öffentliche Orte

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Es muss alles dafür getan werden, eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Deshalb sind erhöhte Schutzmaßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung erforderlich.

Die Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis erlässt gemäß dem Infektionsschutzgesetz als zuständige Behörde eine Allgemeinverfügung. Die Allgemeinverfügung ist auch auf der Webseite des Rhein-Pfalz-Kreises unter Aktuelles – Wichtige Infos zum Coronavirus, einsehbar. Dort finden Sie auch alle bisherigen Allgemeinverfügungen und eine Übersicht, was für den Publikumsverkehr geschlossen ist. 


Trauerfeiern/Bestattungen

Die Kreisordnungsbehörde der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis hat verfügt, dass ab sofort keine Trauerfeiern in geschlossenen Räumen (z.B. Trauerhallen oder Kirchen) stattfinden dürfen. Dies betrifft Trauerfeiern in geschlossenen Räumen, jedoch keine Beisetzungen unter freiem Himmel. Beisetzungen unter freiem Himmel sind weiterhin unter Begrenzung einer Personenzahl (nur engster Familienkreis) und Beachtung der vorgegebenen Mindestabstände im Zusammenhang mit den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zulässig.
 
Für Rückfragen diesbezüglich stehen Ihnen die gewohnten Ansprechpartner unserer Ordnungsbehörde:
 
Elke Minor, Telefon: 06231/401-184, E-Mail:
Gerhard Schaa, Telefon: 06231/401-128, E-Mail:
Thomas Divivier, Telefon: 06231/401-129, E-Mail:
 
zur Verfügung.
 
Die Bestattungsinstitute werden von uns bei Einholen der Bestattungsgenehmigung ebenfalls entsprechend informiert.


Kita-Notbetreuung

Die Landesregierung hat die Schließung aller Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz verfügt. Es wird an die Verantwortung, Solidarität und Vernunft der Eltern appelliert, dass sie ab dem 16. März für ihre Kinder selbst eine Betreuung zu Hause organisieren und ihre Kinder nicht in die Kita bringen. Zielsetzung dieser Maßnahme ist es, Kita-Betreuung so weit als möglich auszudünnen, um das Infektionsrisiko in diesem Bereich zu minimieren.

Dies schützt das eigene Kind. Dies schützt die eigene Familie. Und es schützt diejenigen, die in diesen Tagen für die Gesundheit und Grundversorgung von uns allen im Einsatz sind und eine Notbetreuung dringend benötigen. Denn je weniger Kinder in der Notbetreuung sind, desto geringer ist das Risiko der Ausbreitung des Virus und die Gefahr, dass am Ende die gesamte Einrichtung geschlossen werden muss.

In allen Kitas wird eine Notbetreuung eingerichtet, in den kommunalen Kitas Kleine Wolke und Sonnenschein ist diese seit 18.03.2020 organisiert. Da sich die Situation aber derzeit ständig ändert, bitten wir Eltern, sich hier über den aktuellen Stand zu informieren.

Informieren Sie sich hier, wer eine Notbetreuung in Anspruch nehmen kann und wie das weitere Vorgehen dazu ist.



18.03.2020

Bürgerservice

Nicht nur für die Verwaltung, auch für den Bürgerservice und die Ausgabe von Wertstoffsäcken gelten folgende, seit 17.03.2020 gültige, Regelungen:

 
1.   Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist ab sofort nur noch telefonisch  oder per E-Mail, in der Zeit von Montag bis Freitag von 09:00 – 12:00 Uhr, möglich.

  Dies gilt insbesondere auch für den Bürgerservice und die Ausgabe von Wertstoffsäcken!

2.   In dringenden Angelegenheiten, welche keinen Aufschub dulden, bitten wir um telefonische Kontaktaufnahme und ggf., je nach Entscheidung der Sachbearbeiterin/des Sachbearbeiters, um Terminvereinbarung.

3.   Die Dienstleistungen für die Bürgerinnen und Bürger als solche sind davon nicht betroffen, wir schränken lediglich die direkten persönlichen Kontakte ein.


Ruftaxi

Ab Freitag, 20. März 2020, wird der Betrieb unserer Ruftaxiverkehre nach Schifferstadt bzw. Gönnheim bis auf Weiteres eingestellt. Bis dahin findt der Verkehr noch gemäß den vom VRN beschriebenen Beförderungsvorgaben statt.

Wertstoffhof geschlossen

Der Wertstoffhof ist ab sofort und bis auf Weiteres geschlossen.


 Trauungen und Spielplätze

  • Alle bis Ende April 2020 geplanten Eheschließungen können nur noch im Rathaus der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim, unter der Voraussetzung, dass maximal vier Personen teilnehmen, durchgeführt werden.
  • Die Nutzung der Spielplätze / Spielanlagen der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim und der Ortsgemeinden  Dannstadt-Schauernheim, Hochdorf-Assenheim sowie Rödersheim-Gronau ist, ausgenommen zu schulischen Zwecken, zunächst bis einschließlich 19. April 2020 untersagt.

17.03.2020

Aufeinander achtgeben

In diesen turbulenten Tagen ist es wichtig, besonnen zu bleiben und vor allem die nicht zu vergessen, die unsere Hilfe im Alltag benötigen. Insbesondere Ältere und/oder Alleinstehende brauchen unsere Unterstützung, betonen die Verbandsgemeinde zusammen mit ihren Ortsgemeinden. Daher: Bleiben Sie zu Hause und achten Sie auch auf Ihre Nachbarn! Wie Sie auch ohne persönlichen Kontakt Hilfe anbieten oder um Hilfe bitten können, lesen Sie hier.


Kita-Notbetreuung

Die Landesregierung hat die Schließung aller Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz verfügt. Es wird an die Verantwortung, Solidarität und Vernunft der Eltern appelliert, dass sie ab dem 16. März für ihre Kinder selbst eine Betreuung zu Hause organisieren und ihre Kinder nicht in die Kita bringen.
Zielsetzung dieser Maßnahme ist es, Kita-Betreuung so weit als möglich auszudünnen, um das Infektionsrisiko in diesem Bereich zu minimieren. In allen Kitas wird eine Notbetreuung eingerichtet, in den kommunalen Kitas Kleine Wolke und Sonnenschein wird diese ab 18.03.2020 organisiert.

 

Maßnahmen im Rathaus

Um weiterhin die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim zu schützen, werden verschiedene Maßnahmen innerhalb der Verwaltung ab Dienstag, 17. März 2020, vorgenommen, um den Dienstbetrieb entsprechend anzupassen.

Besonders im Bereich des Publikumsverkehrs werden Vorkehrungen getroffen, um die Anzahl der Personen im Rathaus zu minimieren:

  • Das Rathaus (Am Rathausplatz 1, Dannstadt-Schauernheim) bleibt geöffnet, allerdings nur noch zwischen 9 und 12 Uhr.
  • Wir schränken keine Dienstleistungen ein, wir reduzieren lediglich den direkten persönlichen Kontakt. Daher bitten wir Sie, Ihr Anliegen während dieser Zeit telefonisch, per E-Mail oder postalisch vorzubringen.
  • Persönliche Termine sind nur noch in dringenden Fällen und nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache oder per E-Mail möglich.

Seit 16.03.2020 gibt es in der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim einen bestätigten Fall. Es handelt sich um einen Reiserückkehrer aus Hochdorf-Assenheim, der sich angesteckt hat.


Übersicht der SofortMaßnahmen vor Ort

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde ein Interventionsteam in der Verbandsgemeindeverwaltung gegründet, das in enger Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Stellen beim Gesundheitsamt steht und entsprechende Maßnahmen einleiten wird, um mitzuhelfen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Dieses Team tagt regelmäßig und passt Maßnahmen und Entscheidungen den tagesaktuellen Entwicklungen an. Bitte unterstützen Sie uns dabei, bewahren Sie Ruhe und bleiben Sie gesund!

Hier finden Sie eine allgemeine Übersicht über die bisher getroffenen Sofortmaßnahmen vor Ort.

Allgemeinverfügungen vom Land Rheinland-Pfalz finden Sie unter www.rlp.de, vom Rhein-Pfalz-Kreis unter www.rhein-pfalz-kreis.de.



16.03.2020: Absagen von kommunalen Veranstaltungen und Angeboten

Um das Infektionsrisiko zu minimieren und die Bürgerinnen und Bürger vor einer Corona-Ansteckung zu schützen, werden folgende kommunalen Angebote ausgesetzt und Veranstaltungen abgesagt:

  • Alle Kindertagesstätten bleiben am Montag, den 16. März 2020 geschlossen. Wir werden in den kommunalen Kitas an diesem Tag zunächst leider keine Notbetreuung leisten können. Eine Notbetreuung für Eltern aus bestimmten Berufsgruppen sowie für Härtefälle wird voraussichtlich ab Mittwoch, 18. März 2020 eingerichtet. Nähere Infos folgen.
  • Meilensteine der Rockgeschichte, 25. März 2020. Weitere Infos zur Rückerstattung der bereits gekauften Eintrittskarten folgen.
  • Krimilesung in der Gemeindebücherei Dannstadt, 27. März 2020. Weitere Infos zur Rückerstattung der bereits gekauften Eintrittskarten folgen.
  • Die Fahrt der Jugendpflege in den Osterferien an die Ardeche findet nicht statt.
  •  Die Sprechstunden der ehrenamtlich Beauftragten entfallen. 
  • Fahrten mit dem Bürgerbus sind bis auf Weiteres eingestellt.
  • Die Gemeindebücherei in Dannstadt sowie in Schauernheim und das Café der Landfrauen im Kulturhof Schrittmacher bleiben geschlossen, die Angebote in den Jugendtreffs und im Kinderhaus in Dannstadt entfallen.
  • Weitere Absagen entnehmen Sie bitte auch dem nächsten Amtsblatt.
  • Eine Übersicht der aktuellen Maßnahmen und geschlossenen kommunalen Einrichtungen finden Sie hier.

14.03.2020: Schulen und Kitas bis Ende Osterferien geschlossen

Ab Montag, den 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Nach Vorgabe des Landes soll es eine Notbetreuung geben. Konkrete Regelungen dazu werden im Laufe des Montags feststehen und werden direkt über die Schulen und Kitas an die betroffenen Eltern über die bekannten Kommunikationswege weitergegeben. 


12.03.2020: Bürgertelefon zum Coronavirus

Da die Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beim Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises zurzeit zunehmen, hat sich die Kreisverwaltung dazu entschlossen, ein Bürgertelefon einzurichten. Dieses erreichen Bürgerinnen und Bürger unter der Telefonnummer 0621 5909 5800 von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr.

Weiterhin stellt die Kreisverwaltung auf der Homepage des Rhein-Pfalz-Kreises tagesaktuell wichtige Informationen zum Coronavirus bereit.

Bürgertelefon des Gesundheitsamtes

Unter der Telefonnummer 0621 5909 5800 sind die Kolleginnen und Kollegen des Gesundheitsamtes von Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 12 Uhr für Sie da.


Welche Maßnahmen im Fall einer bestätigten Corona-Infektion umzusetzen sind, entscheidet das Gesundheitsamt des Rhein-Pfalz-Kreises, das auch für die Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim zuständig ist.
 

Hotline des Landes

Das Land Rheinland-Pfalz hat eine Hotline eingerichtet und ist Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 12 Uhr unter 0800 575 8100 erreichbar.

 

Unter den folgenden Links finden Sie nützliche Informationen, die Ihnen sowohl wichtige Antworten auf relevante Fragen im Kontext des Coronavirus liefern, als auch die aktuelle Situation in Deutschland und der Welt zum Stand der Erkrankungssituation zusammenfassen. 

Rhein-Pfalz-Kreis

Robert-Koch-Institut

Hotlines zum CoronaVIRUS

Bundesgesundheitsministerium

infektionsschutz.de

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz

Erklär-Videos der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zu: "Neuartigen Coronavirus - Antworten auf häufig gestellte Fragen"



Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Über den Button "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung zu. Oder wählen Sie aus, welche Cookies Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.