Aktionen


Koffergeschichten, Bilderbuchkino, Zauberei und natürlich jede Menge Lesespaß: In der Bücherei vor Ort ist immer was los! Und ganz aktuell: Der nächste Lesesommer 2018 steht bevor, Startschuss ist am 11. Juni.


Plakatausstellung noch bis zu den Sommerferien

Die fantasievollen Plakate, der Klassen 4 a und 4 b der Grundschule Dannstadt,  zum Thema Buchvorstellung sind ab sofort bis zu den Sommerferien in der Gemeindebücherei zu bewundern.



Die neuen Termine für unsere Vorlesetermine Im Juni


Bilderbuchkino für Kinder ab 4 Jahren

„Guter DRache & Böser Drache?“

von Christine Nöstlinger und Jens Rassmus

 


Freitag, 15. Juni 2018
15 Uhr (Einlass 14.50 Uhr)

Dauer: ca. 30 Minuten + Bastelangebot
Eintritt: 0,50 € 

Bitte um Voranmeldung bis 12. Juni 2018
Anmeldung auch per Mail:

 

Florian ist am liebsten mit seinen beiden Freunden guter Drache und böser Drache zusammen. Nur er kann sie sehen, sonst keiner! Als es in den Urlaub gehen soll, gibt es eine Überraschung: Die Drachen haben Angst vor dem Meer!



Koffergeschichte für Kinder ab 3 Jahren

„Trau Dich, Sergio!“

von Edel Rodriguez

Donnerstag, 21. Juni  2018
16 Uhr

Wir bitten um Anmeldung!

Sergio liebt das Wasser, aber vor dem dunklen Meer hat er Angst.


Lesesommer 2018

Wer im Lesesommer mindestens 3 Bücher liest, schriftlich oder im Internet bewertet und Fragen dazu beantwortet, erhält eine Urkunde und nimmt an einer landesweiten Verlosung teil.

Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren.

 Startschuss fällt am 11. Juni 2018 und Zieleinlauf ist der 11. August 2018.

Anmeldungen sind jederzeit möglich!  


Das Lesesommer-Abschlussfest findet am Freitag, dem 24. August 2018 um 15.00 Uhr statt. Den Termin also schon mal vormerken!





 

Rückblick: Bilderbuchkino mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Stefan Veth zum Vorlesetag am 17. November 2017



Zum Vorlesetag am 17. November 2017 hat Bürgermeister Stefan Veth das Buch „Mutig, mutig“ von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer vorgelesen. In diesem Buch geht es um vier Tiere, die unterschiedliche Mutproben bestehen. So frisst der Frosch beispielsweise ein Seerosenblatt, was er sonst ganz arg eklig findet. Und die Maus springt ins Wasser, was sie sonst nie tun würde. Manchmal gehört aber auch Mut dazu, Nein zu sagen. So wie der Spatz, der sich auf seine Mutprobe nicht einlässt.

 

Anlässlich des Vorlesetags und weil es Stefan Veth eine Herzensangelegenheit ist, Kinder für Bücher zu begeistern, hat er zuvor noch ein Kamishibai gelesen. „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ erzählt von Wanja, der in einer kleinen Hütte im Wald lebt und nachts bei Eis und Schnee Besuch von drei Tieren bekommt, die vor der Kälte fliehen. Morgens ist sich Wanja nicht sicher, ob er nur geträumt hat, dass ein Hase, ein Fuchs und ein Bär nacheinander bei ihm angeklopft und schließlich in der warmen Hütte geschlafen haben. Drei Tiere, die sich normalerweise nicht sehr friedlich begegnen. Doch die Spuren im Schnee lassen keinen Zweifel…

 

12 Kinder waren an Vorlese-Nachmittag da und lauschten gespannt den Geschichten. Sie hatten viel Spaß beim Zuhören. Und wie es sich für ein Bilderbuchkino gehört, wurde im Anschluss wieder gebastelt. Diesmal haben die Kinder Tiermasken gefertigt. Sehr gefreut haben sich die jungen Zuhörer auch über die von Veth mitgebrachten Schokoküsse.



Einige Unserer bisherigen Koffergeschichten und Bilderbuchkinos sowie einige Impressionen:


  


 




Lesesommer-Abschlussfest
01.09.2017

Auch in diesem Jahr haben wir am Lesesommer teilgenommen. Das Lesesommer-Abschlussfest mit Urkundenvergabe und Tombola fand am Freitag, den 1. September 2017 um 15 Uhr statt. Der Zauberkünstler Jabutri entführte die Kinder mit seinem Programm „Lesen verzaubert!“ auf eine magische „Bücherreise“.



Das letzte Bilderbuchkino vor der Sommerpause: „Die große Wörterfabrik“
19.05.2017

Ein Land, in dem man die Wörter, die man sprechen möchte, kaufen muss, war unseren Bilderbuchkino-Besuchern doch recht fremd. Der Stille beim Betrachten und Zuhören nach zu urteilen, hatten diese wohl gerade ihren Vorrat an Wörtern bereits aufgebraucht. Das wunderschön illustrierte Bilderbuch erzählt in leisen Tönen die Geschichte von Paul und Marie, die sich auch ohne viele Wörter näherkommen.


Mit den Koffergeschichten und dem Bilderbuchkino geht es im September weiter.


Die erste Koffergeschichte nach der Renovierungspause
16.05.2017

Um einen Superwurm ging es bei der Koffergeschichte im Mai. Begeistert und voller Ausdauer hörten die Kinder und Eltern den Abenteuern aus dem Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson zu.
Erst kurz zuvor war die Bücherei nach einer vierwöchigen Renovierungspause wieder geöffnet worden. Die Wände waren gestrichen und an manchen Stellen ausgebessert worden. Dazu mussten die Bücherregale weggeräumt und später alles wieder an Ort und Stelle gebracht werden. Nun sieht alles wieder frisch und neu aus.


Mit den Koffergeschichten und dem Bilderbuchkino geht es im September weiter.


Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in der Gemeindebücherei Dannstadt
14.03.2017

Am Dienstag, den 14.03.2017 brachten

Kerim-Yasar Bayram (4a), Tim Toni Nicklas (4b), Vanessa Gehrke (4c), Tom Drechsel (3a), Laura Burkhardt (3b), Philine Reck (3c) und Monika Hehn (3d)

ihr Lieblingsbuch mit in die Gemeindebüchrei, aus dem sie eine selbst ausgewählte Textstelle der Jury vorlasen. Von Aufregung war kaum etwas zu spüren. Sehr souverän präsentierten alle Teilnehmer ihre Lesefertigkeit.

Und auch dieses Jahr musste der unbekannte Text entscheiden, wer die Kurpfalzschule auf Kreisebene vertreten wird.

Nach kurzer Diskussion kam die Jury zu einem Ergebnis. Zwei Jungs werden die Schule vertreten:

Kerim-Yasar Bayram (4a) und Tom Drechsel (3a).

Wir gratulieren den Gewinnern und drücken die Daumen beim Kreisentscheid.


Der Februar in der Gemeindebücherei

Den Weg des roten Balls konnten die Kinder beim Bilderbuchkino verfolgen. Er führte Tanja zum großen Hund, der ihn nur unter drei Bedingungen wieder herausgab.


Bei den Koffergeschichten verfolgten die Tiere den Zoowärter, um sich gemütlich bei ihm Zuhause schlafen zu legen. Sehr zum Unmut der Frau des Zoowärters. Damit alle ruhig schlafen konnten, führte diese die Tiere wieder zurück in den Zoo. Ob sie dort geblieben sind?



Rückblick Januar 2017

Das Jahr 2017 fing gut an. Am 20.01.2017 erfreute das Bilderbuchkino "Annas Wunsch" die begeisterten Bilderbuchkino-Besucher, die sich ihren Schnee einfach selbst bastelten. Tolle Schneekristall-Sterne kleben jetzt wohl zuhause an den Fenstern. Auch die Regenbogen-Kindergartenkinder konnten Annas Wunsch nach Schnee nachvollziehen, hatten wir doch gerade eine paar tolle Schneetage.

Die Tiefe des Ozeans lernten die Besucher unserer Koffergeschichten am 26.01.2017 kennen. Mit Pipp tauchten sie bis zum Grunde des Ozeans, der sie mit seiner Schwärze und den unheimlichen Bewohner begeisterten.




Glücklicher Bilderrätsel-Gewinner

Die Nachricht, dass Jona beim Bilderrätsel anlässlich der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz einen Buchgutschein gewonnen hat, erreichte die Familie im fernen Italien. Die Freude über den Gewinn hat dies aber nicht gemindert. So kam er stolz zusammen mit Mutter und Bruder in die Gemeindebücherei, um sich dort seinen Gewinn abzuholen.

Wir freuen uns mit ihm und wünschen weiterhin viel Spaß beim Lesen.




Multimediale Bücherabenteuer in der Gemeindebücherei

Hör- und Lesestifte bringen Leben in Bücher. Mit Geräuschen, Liedern, Rätseln und Reimen macht das Bücherlesen noch mehr Spaß.

Tiptoi-Bücher können ab sofort in der Bücherei ausgeliehen werden.


Letzte Koffergeschichte für 2016 "Steinsuppe" von Anais Vaugelande
09.12.2016

Wenn alle ihre Angst überwinden, ein bisschen zusammenrücken und etwas geben, werden alle satt. Und so nahm der Besuch des Wolfes in der Stadt der Tiere ein gutes Ende.


Vorlesestunde mit Verbandsbürgermeister Stefan Veth
25.11.2016

Ganz im Zeichen von Paulchen dem Bären von David Melling stand die Vorlesestunde mit Herrn Stefan Veth. Den Kindern machte es sehr viel Spaß, den Geschichten um und mit Paulchen zu lauschen, die Herr Veth mit viel Witz vorlas. Die Zeit verging wie im Flug und die Vorlesestunde fand mit "Dr. Brumm feiert Geburtstag" seinen Abschluss. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.




Bibliothekstage Rheinland-Pfalz 2016 in der Gemeindebücherei Dannstadt - Ein Rückblick

Pfälzer Helden - die Pfalzrevue
25.10.2016

Volles Haus im Theaterraum des Kulturhofs Schrittmacher. Viele interessierte Pfälzer wollten es wohl genau wissen, welche Helden die Pfalz so zu bieten hat. Und sie wurden nicht enttäuscht: Mit viel Schwung, Kreativität und Humor schlugen Kerstin Bachtler und Bodo Reder einen Bogen über mehrere Jahrhunderte; vom Bauernkrieg über die französische Besatzung bis hin zur Pfälzer Demokratiebewegung. Überall fand sich ein Pfälzer Held oder eine Pfälzer Heldin, denen es besonders zu gedenken galt, sind sie ja nicht ohne weiteres in den Geschichtsbüchern zu finden. Auch zum Thema "Pfälzer Wein" wussten sie informative Geschichten und humorvolle Anekdoten zu erzählen. Vom Pilzbefall, den es zu bekämpfen gab und dem Gefühlsleben der Rebe "Regent". Sowohl die Erwähnung der 1.368 Weinköniginnen als auch die Darstellung der geglückten Trennung der Verbandsgemeinde Wieslautern und die besondere Rolle der FDP dabei, erheiterte insbesondere den anwesenden Herrn Rainer Brüderle.


Die kulinarische Überraschungen der Landfrauen Dannstadter Höhe fanden in der Pause besonders großen Zuspruch. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an die vielen fleißigen Hände, die diese besondere Köstlichkeiten gezaubert haben.


Bilderbuchkino "Was Besonderes"
28.10.2016

Eine Geschichte von zwei ungleichen Freunden. Die kleine Fliege Paul ist der Schildkröte Martha immer in allem Voraus und das lässt sie Martha auch spüren. Frustriert und traurig zieht sich Martha in ihr "Haus" zurück und lässt Paul im wahrsten Sinne des Wortes im Regen stehen. Aber als Paul leise bei ihr anklopft, lädt Paula ihn in ihr "Haus" ein und Paul spürt, dass Martha´s Haus etwas Besonderes ist.

 

Zeichnen lernen wie Greg mit Charolotte Hofmann
04.11.2016

Frau Hofmann demonstriete den interessierten und sehr aufmerksamen Teilnehmern Schritt für Schritt, wie man Greg, Rupert & Co. illustriert. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei, Figuren aus Greg´s Tagebuch zum Leben zu erwecken, was mit den von Frau Hofmann angeboteten Hilfen auch allen sehr gut gelang.

  




Lesesommerabschlussfest der Gemeindebücherei Dannstadt mit Mathias Lück "Piratenspaß mit Mathjes"
09.09.2016
80 Lesesommerteilnehmer nutzten die Sommerferien, um die Neuheiten des Büchermarktes aber auch Altbewährtes kennen zu lernen und ihre Fantasie beflügeln zu lassen. Ob "Drei ??? kids", "Olchis" oder die Haferhorde" und viele andere mehr, die Bücher fanden ihre Leser und wurden eifrig bewertet. In den knapp 400 durchgeführten Interviews hatte das Büchereiteam Gelegenheit, ganz intensiv mit den jungen Lesern über die gelesenen Bücher zu sprechen, ihre Meinung dazu zu erfahren und auf Buchwünsche einzugehen. Die Sommerferien vergingen wie im Flug und ganz eifrige Lesesommer-Clubmitglieder liehen sich noch einen Tag vor Ende des Lesesommers Bücher aus, die noch in die Bewertung kommen sollten, was in vielen Fällen auch gelang.
Schluss- und Höhepunkt des Lesesommers war das Abschlussfest mit Mathias Lück und seinem "Piratenspaß mit Mathjes".
Jungpirat Mathjes - der gerade sein Piraten-Abitur bestanden hatte - nahm zusammen mit seinem Mann im Ausguck, dem Papageien Eugen und dem Steuermann Klaus die "Eingeborenen" mit auf die Reise zu seiner Tante Jolante und berichtete musikalisch von verrückten Tanten, Privatpiraten und Flunkerfischen. Ganz Mutige konnten bei einem Piratenquiz Teil eines echten Piratenschatzes gewinnen. Es gab eine Menge über Piraten zu erfahren und zum Schluss erhielten alle Eingeborene noch eine Tätowierung.


Danach wurden die Lesesommer-Urkunden von Frau Winkelmann überreicht und die Tombolapreise ausgelost. Die "erfolgreichsten" Teilnehmer des diesjährigen Lesesommers Lilli Kratochwill (24 Bücher) und Dominik Reinartz (16 Bücher) durften sich über einen Lesesommer-Rucksack freuen.


Kleine Anmerkung:Der sich in den letzten Jahren abzeichnende Trend, dass immer mehr Jungs am Lesesommer teilnehmen, hat sich verfestigt: dieses Jahr hatten die Jungs sowohl bei den Anmeldezahlen als auch bei der Zahl der Urkunden die Nase vorn.


Besuch von den Grundschulklassen in der Bücherei
Rechtzeitig zum Start des Lesesommers schnupperten die Grundschulklassen in der Bücherei Lesesommer-Luft und schmökerten in den Lesesommer-Büchern.


Die ersten und zweiten Klassen wurden mit einem Bilderbuchkino auf den Lesesommer eingestimmt.





Die dritten und vierten Klassen stimmten mit einem Buch-Casting über ihre "Bücherstars" ab.

Bücherstarts der Klassen 4a und 4b:
"Verschollen im All" Band 1 der Reihe: Max Smart und die intergalaktische Müllabfuhr von Cas Lester.
"Der schrecklichste Lehrer der Welt" von Marius Horn Molaug

Bücherstarts der Klassen 3a und 3b:
"Alles Vollpfosten" Band 1 der Reihe: Ich & die Fußballgang von Anke Szillat
"Das verzauberte Amulett" von Frauke Nahrgang und Timo Grubing


Paulas Reisen
22.04.2016

Paula nahm unsere kleinen und großen Bilderbuchkino-Besucher mit auf ihre Traumreise ins Land der Kreise, der Ecken, der roten Farbtönen und das Land Kopfunter. Vieles gab es zu bestaunen und im Land der Daunen wollte sie bleiben. Dort konnte sie bleiben wie sie war.



Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in der Gemeindebücherei Dannstadt
12.04.2016

Am Dienstag, den 12.04.2016 machten sich die Klassensieger Kerim Yasar Bayram (3a), Emilia Shahtout (3b), Lena Hauck (3c), Emelie Höfer (4a), Helena Offenhäuser (4b) und Alina Burckhardt (4c) auf den Weg in die Bücherei, um dort ihre Vorlesekünste unter Beweis zu stellen. Die Jury, bestehend aus der Schulleiterin der Kurpfalzschule Frau Heimfarth, Frau Busch, Frau Mark, Frau Söffing, Frau Wellhäuser, Frau Mohr und Frau Daumann hatten die ehrenvolle Aufgabe, den oder die beste Vorleser/innen auszuwählen.
Trotz Aufregung lasen alles Teilnehmer souverän aus den von ihnen gewählten Büchern vor. Erst durch das Vorlesen des unbekannten Textes, konnte die Jury eine äußerst knappe Entscheidung treffen.

Emilia Shahtout aus der Klasse 3b und Helena Offenhäuser aus der Klasse 4b werden die Kurpfalzschule auf Kreisebene vertreten.

Wir gratulieren den Gewinnerinnen und drücken die Daumen für den Kreisentscheid.



Programm zur Sprach- und Leseförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen
Weitere Infos: www.lesestart.de



                                     Koffergeschichten
                Erzählen, Entdecken, Erleben für Dreijährige



Schön, dass ihr immer so zahlreich kommt, um zu sehen und zu hören, welche Geschichten sich in unseren Koffer verstecken und was es sonst noch darin zu entdecken gibt.

Seit dem 04.03.2016 wissen wir, warum es die "Klitzekleinen Superhelden" gibt und das Unheil noch viel größer sein könnte.


Weiter ging es am 08.04.2016 mit dem "Wandelmonster Waldemar". Die Geschichte erzählte in Reimform in welches Tier sich Waldemar verwandelte, wenn er Brot, Äpfel, Erdbeeren...aß.






"Der Apfelbaum" von Mira Lobe
26.02.2016

Vom Frühling bis Herbst fanden viele Tiere beim Apfelbaum Zuflucht, auch wenn die anderen Bäume dafür kein Verständnis hatten. Die Vögel sangen ihm ein Lied, die Maulwürfe kitzelten ihn an den Wurzeln und auch die anderen Tiere leisteten ihm im Winter Gesellschaft. Der gebastelte Apfelbaum bietet sicherlich nicht so vielen Tieren Platz, erstrahlte aber im Jahreszeitenkleid.




Es klopft bei Wanja in der Nacht
22.01.2016

Passend zu den eisigen Außentemperaturen am 22.01.2016 wurde die Geschichte "Es klopft bei Wanja in der Nacht" gezeigt.
Trotz großer Angst voreinander suchten Hase, Fuchs und Bär Schutz in Wanja´s kleiner Hütte vor Kälte, Sturm und Schnee. Friedlich verbrachten sie die Nacht zusammen unter einem Dach.
Nach der Vorführung wurden noch fleißig Schneemänner gebastelt mit der Hoffnung auf baldigen Schnee vor unseren Haustüren.





!Wieder im Angebot!

Ab sofort können Konsolenspiele für PS und Wii ausgeliehen werden.



Dezember 2015

Advent...und es begaben sich Kinder in die Bücherei um zu hören, zu staunen und sich zu freuen über die Geschichten vom "Mondhund" und "Lina und der Weihnachtsstern", den Worten des Märchenerzählers zu lauschen und in die Welt der Märchen einzutauchen.


1. Klasse der Kurpfalzschule Dannstadt


2. Klasse der Kurpfalzschule


4. Klasse der Kurpfalzschule


Lesesommer Rheinland-Pfalz

Mit dem Gewinn eines Zeitschriften-Jahresabbonnements hatte Nico Krönes besonderes Los-Glück bei der diesjährigen großen Tombola des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz.

Wir gratulieren ganz herzlich.









Freitag, 20.11.2015
Auch das trübe Wetter konnte unsere kleinen Leser nicht davon abhalten, in die Bücherei zu kommen.

Um 15.00 Uhr nahm Bürgermeister Veth in gemütlicher Atmosphäre Vorschulkinder mit in die "Pippilothek", wo sie zusammen mit einer Maus und einem Fuchs das "Wunder einer Bibliothek" bestaunen konnten.


Danach ging es witzig und spannend in den gefährlichen Dschungel, in dem der kleine Drache Kokosnuss eine Mutprobe bestehen musste.


Da der Hunger nach Geschichten immer noch nicht gestillt war, las Bürgermeister Veth noch eine Geschichte von Dr. Brumm, dem Bären, vor. Mit dem Versprechen, nächstes Jahr wiederzukommen, verabschiedete sich Herr Veth von den Kindern, die an dieser besonderen Vorlesestunde großen Spaß hatten.

Um 16.00 Uhr ging es für die Dreijährigen mit dem Märchen "Frau Holle" weiter. Aus dem Koffer wurden Kopfkissen, Federn und weitere Utensilien ausgepackt und das Märchen anschaulich erzählt. Nachdem der Apfelbaum kräftig gerüttelt, das Brot aus dem Ofen geholt und das Kopfkissen ordentlich geschüttelt war, rieselte Gold auf die Goldmarie.





Besuch der "Gänseblümchen" in der Bücherei
10.11.2015

Vorhang auf für das Kamishibai-Erzähltheater

Mit der Geschichte "Der dicke fette Pfannkuchen" wurden die Kinder der Kindertagesstätte "Gänseblümchen" überrascht.



Der Mondhund
06.11.2015

Es ist nicht schön, wenn der beste Freund plötzlich mit einem anderen spielt. Gut, dass der Mondhund für den kleinen Hund da war, als er sich so alleine fühlte.
Aber am besten ist es, wenn man gemeinsam auf Piratentour geht. 



"Johanna im Zug" von Kathrin Schärer
24.07.2015

Trotz großer Hitze im Theatersaal begleitete eine große Zahl von Kindern Johanna auf ihrer Reise durchs Bilderbuch. Die anschließend gebastelte Stabfigur wurde kurzehand als Fächer umfunktioniert.


Wir wünschen unseren kleinen und großen Bilderbuchbesuchern eine schöne Ferienzeit und freuen uns schon darauf, euch im Oktober wieder begrüßen zu können.




Highlights zum Lesesommerbeginn für die Schüler der Kurpfalzschule Dannstadt-Schauernheim

Am 07.07.2015 machte Frau Rabe mit Buchvorstellungen den Kindern der 3a und b Lust aufs Lesen. Danach stöberten sie vorab in den Lesesommerbüchern, die schon in den Regalen bereitstehen.

Am 14.07.2015 wurden die Kinder der 2a und b vom Märchenerzähler "Rahman" mit auf die Reise genommen, um gemeinsam mit dem Küchenjungen die Fragen des Königs zu beantworten.

Am 21.07.2015 begaben sich die Schüler der 1a und b zusammen mit dem Schwein Johanna auf eine Zugreise, deren Geschichte sich erst im Laufe des Bilderbuches entwickelte. Das Bilderbuchkino fand großen Anklang.


Derzeit haben sich schon 75 Kinder für den Lesesommer angemeldet.

Wir freuen uns auf weitere Lesesommer-Clubsmitglieder!!!


Rudi Riese
26.06.2015

"Warum bin ich viel größer und tapsiger als meine Mäuse-Schwester?" Die Bilderbuchbesucher erkannten es sofort. Rudi ist eine Ratte - "das sieht man doch an dem langen Schwanz". Rudi wurde als Findelkind in die Mäusefamilie aufgenommen. Nach der Vorführung durfte jedes Kind noch seinen eigenen Rudi mit nach Hause nehmen.




Lesesommer 2015

Mit der Lesung von "Betula Krummnagel: "Der Fluch des fröhlichen Sargtischlers" am 30.06.2015 hat der Lesesommer 2015 seine Fahrt aufgenommen. Frau Birgit Bestvater las aus ihrem Buch und begeisterte die jungen Zuhörer der Klassen 4a und 4b der Kurpfalzschule nicht zuletzt mit ihrer Fähigkeit, den Holzwürmern ein eigenes Leben einzuhauchen und sehr individuelle Stimmen zu geben. Gruselig, so verspricht Frau Bestvater, ist das Buch nicht, aber lustig und sehr sehr spannend. Ob Betula das Geheimnis um den Fluch des fröhlichen Sargtischlers lüften kann? Zur Beantwortung dieser Frage einfach das Buch in der Gemeindebücherei ausleihen.

Im Anschluss an die Lesung hatten die Kinder Gelegenheit, Fragen an die in Speyer lebende Autorin zu stellen und sich eine Autogrammkarte zu ergattern.

Dann blieb noch etwas Zeit, in der Bücherei zu stöbern und einen Blick auf die neuen "Lesesommer-Bücher" zu werfen.

Wir freuen uns mit euch auf den Lesesommer-Start am 13.07.2015 und auf zahlreiche Lesesommer-Club-Teilnehmer. Anmeldungen sind schon möglich!













An alle Lesesommer-Clubmitglieder und solche, die es noch werden wollen!!!

Auch in diesem Jahr nehmen wir am "Lesesommer Rheinland-Pfalz" teil.

Wer in den Sommerferien mindestens 3 Bücher liest, schriftlich bewertet und Fragen dazu beantwortet, erhält eine Urkunde und nimmer an einer Verlosung teil.
Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche im Alter von 6 - 16 Jahren.

Startschuss fällt am 13. Juli und Zieleinlauf ist der 12.09.2015.
Anmeldung ist jederzeit möglich.

Das Lesesommer-Abschlussfest findet am Freitag, den 25.09.2015 um 15:00 Uhr statt. Den Termin also schon mal vormerken.






Pfoten hoch!
08.05.2015

Hamster Billy soll wie sein Vater Bandit werden, aber er ist eigentlich viel zu nett dafür und ängstlich dazu. Seinem Vater zuliebe geht er los - doch statt die anderen Tiere zu erschrecken, gewinnt er neue Freunde. Erst als der Fuchs seinen Freund Hans-Peter ergreift, wird er mutig und schlägt den Fuchs in die Flucht. Bandit wird er wohl nicht werden,vielleicht aber Fuchsjäger.








Der wunderbarste Platz auf der Welt
17.04.2015


Boris ist auf der Suche nach einem Platz, an dem er bleiben kann, nachdem der Storch ihn von seinem wunderbarsten Platz auf der Welt vertrieben hat. Die Karpfen, die Kröten und die Enten: alle wollen ihn nicht, weil er nicht so ist wie sie selbst. Nur der Molch nimmt ihn in seiner Pfütze auf.

Als er am Ende mit seinem neuen Freund am Froschteich ankommt, erzählt er den Fröschen seine Erlebnisse und überzeugt sie damit, den Molch in ihrer Mitte zu akzeptieren.






Programm zur Sprach- und Leseförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen.
Weitere Infos: www.lesestart.de

Wir machen mit!



Koffergeschichten - Erzählen, Entdecken, Erleben für
                                 Dreijährige



Geschichtenkoffer: "Hempels räumen auf!" am 20.03.2015

Mit Hilfe der kleinen Zuhörer gelang es uns den Schneebesen im Chaos der Familie Hempel zu finden und einen leckeren Schokoladenkuchen zu "backen".




Programm zur Sprach- und Leseförderung des Bundesministerium für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen
Weitere Infos: www.lesestart.de

Wir machen mit!


Koffergeschichten - Erzählen, Entdecken, Erleben für 
                               Dreijährige





Großer Antrang am 27.02.2015

19 Dreijährige entdeckten das Geheimnis des Geschichtenkoffers: "Kussbonbons" - sehr hilfreich wenn Mama und Papa nicht da sind und man einen Gute-Nacht-Kuss braucht.





Bilderbuchkino "Rotschwänzchen, was machst du hier im Schnee?"
20.02.2015

Die Antwort darauf blieb das Bilderbuchkino den Kindern nicht schuldig. Mit wunderschönen Bildern erzählt das Buch den Kindern vom hungernden Rotschwänzchen, das nicht mit seinen Geschwistern in den Süden ziehen konnte.

Für die "daheimgebliebenen" Vögel bastelten die Kinder eine Futterglocke. 



Sie planen Ihren Urlaub? Aktuelle Reiseführer von Andalusien bis Zypern stehen für Ihre Planung bereit.

Regionale Krimis - Harald Schneier: Weinrausch; Jürgen Mathäß: Kastanienbusch

Neuerscheinungen liegen zur Ausleihe bereit!!!

Michel Houellebecq: Unterwerfung             Louis Begley: Zeig dich Mörder
Tana French: Geheimer Ort                        David Baldacci: Am Limit
Axl Sund: Schattenschrei                            Jörg Maurer: Der Tod greift nicht daneben
Arno Geiger: Selbstportrait mit Flusspferd  Elisabeth Hermann: Der Schneegänger
Kathy Reichs: Knochen lügen nie                Jojo Moyes: Ein Bild von dir
Cecilia Ahern: Das Jahr, in dem ich dich traf       
Ian McEwan: Kindeswohl
T.C. Boyle: Hart auf Hart                            Dörte Hansen: Altes Land
Martin Suter: Montecristo                           Anna Cueno: Zaida
John Grisham: Anklage                  
Haruki Murakami: Von Männern, die keine Frauen haben

und weitere mehr.

Für die kleinen Leser sind neue Bücher der Beast-Quest-Reihe und neue Hörbücher eingetroffen. Freut Euch auf weitere Abenteuer der drei ???, der ??? Kids, Bibi Blocksberg, Teufelskicker, Fünf Freunde und die Wilden Kerle.

Wir freuen uns über einen  Besuch.



Bilderbuchkino "Frederick"
23.01.2015



Gut, dass auch Frederick

"Vorräte" angelegt hat und

alle Mäuse gut durch den

Winter gekommen sind







Neu in der Bücherei -Belletristik/Sachbuch-

Bannalec: Bretonisches Gold; Neuhaus: Die Lebenden und die Toten; Seiler: Kruso; Child: Wespennest; Eggers: Der Circle; Fitzek: Passagier 23; Förg: Scheunenfest; Hjorth: Das Mädchen, das verstummte; Kent: Das Seelenhaus; Lind: Verwandt in alle Ewigkeit; Moyes: Weit weg und ganz nah; Schlink: Die Frau auf der Treppe; Flynn: Dark Places; Klüpfel: Grimmbart; Walker: Reiner Wein; Simsion: Der Rosie-Effekt; Hahn: Spiel der Zeit; Link: Sechs Jahre; Scholl-Latour: Fluch der bösen Tat

Jugendbücher

Kinney: Gregs Tagebuch 9; Riordan: Helden des Olymp - Das Haus des Hades; Johnson: Wie man seine voll peinlichen Eltern erträgt

Und viele weitere aktuelle Titel des Buchmarkts.


Weihnachten steht vor der Tür und viele Weihnachtsbücher für Sie in der Bücherei zur Ausleihe bereit!!



Lesespaß aus der Bücherei

"Dezembergeschichten" - "Die Plätzchenduftwolke" für Vorschulkinder und Schüler der 1. Klasse der Kurpfalzschule.

In diesem Jahr können sich die Kinder über Geschichten der Autorin Bettina Obrecht mit Bildern von Ulrike Sauerhöfer freuen.



"Adventskalender" für die Schüler der 2. bis 4. Klasse

Für den bereits mit Spannung erwarteten "Adventskalender" erzählt der bekannte Autor TINO alte Mörchen neu. Diese werden an jedem Schultag der Klasse vorgelesen. Begleitend zu den Geschichten gibt es noch Rätsel zur Adventszeit. Wir wünschen viel Spaß beim Lösen.




Guter Drache und Böser Drache
07.11.2014

Gut, dass Florian zwei unsichtbare Freunde hat, die ihm zur Seite stehen. Gemeinsam sind die drei unschlagbar.



Die Perle nach Helme Heine
30.10.2014

Im Rahmen der Bibliothekstage Rheinland-Pfalz präsentieren wir am 30.10.14 das Pantaleon Figurentheater mit dem Theaterstück "Die Perle". Der Theaterraum war voll besetzt und die kleinen Zuschauer ab 4 Jahren und ihre großen Begleiter konnten es kaum erwarten, dass es los ging.


Und dann kam Günter: Günter ging an seinem Steg am Biberweiher baden und entdeckte eine Flussperlmuschel. Er wollte sie öffnen, vielleicht ist ja eine wertvolle Perle darin. Da hörte er plötzlich eine Stimme: "Mensch, tu das bloß nicht!" Kam die Stimme aus der Muschel? Nein, es war der Biber der ihn beobachtet hatte. Der Biber erzählte ihm seine Geschichte, wie er auch einmal eine Muschel gefunden hatte und dann träumte, dass er sie öffnet und eine wunderschöne Perle darin findet. Aber er erzählte auch, was dann alles passierte - mit ihm und seinen Freunden, dem Hasen, dem Bär und dem Elch.

Günter alias Alexander Baginski lässt den Traum mit Hilfe der Spielfiguren, ihren unterschiedlichen Stimmen und charakteristischen Bewegungen "lebendig" werden. Die passenden Geräusche und Lichteffekte, die Musik und der Gesang ziehen die Zuschauer schnell in ihren Bann und lassen die Aufführung zu einem kurzweiligen Erlebnis werden. Am Ende wachte der Biber zum Glück wieder aus seinem schlimmen Traum auf und Günter kam zu der Erkenntnis: Die wirklich großen Schätze findet man nicht in Muscheln - Freundschaft ist wichtiger als der Besitz.




Lesesommer-Abschlussfest

19.09.2014

Die erfolgreichen Teilnehmer des Lesesommers wurden für ihre Leselust mit einer Urkunde, einem kleinen Preis und dem Lesetheater mit Michael Hain belohnt.

 

Herrn Michael Hain gelang es die gespannt zuhörenden Lesesommer-Clubmitglieder in seinen Bann zu ziehen. Mit ständig wechselndem Outfit und veränderten Stimmen machte er die Buchfiguren aus "Gespensterjägern auf eisiger Spur" von Cornelia Funke lebendig.

 


..."Unheimliche Schreie im Keller, die Glühbirne zerplatzt, alles ist pechschwarz, seine Schuhe kleben am Boden fest, modrig stinkender Atem, eiskalte Finger packen seinen Hals, irgendwas schimmert weißlich mit giftgrünen Augen und höhnischem Grinsen - ein Gespenst." Aber alles kein Problem für Tom und das unschlagbare Gespensterjäger-Team!

 



Die gruselige Atmosphäre beim Auftritt des Gespenstes fesselte alle Zuhörer und die Lesung gewürzt mit einer kräftigen Prise Theater endet viel zu schnell.

 

 


Geschichtenkoffer "Ein Haufen Freunde"
25.07.2014

Gut, dass der kleine Pinguin ein Haufen Freunde hat. Er ist so traurig! Obwohl er ein Vogel ist, kann er nicht fliegen. Trotz aller Tricks schafft er es nicht hoch zu den Wolken. Doch da kommen ihm seine Freunde aus dem Zoo zur Hilfe. Sie bauen ihm eine Tierpyramide, die bis zum Himmel und den Wolken reicht. Unsere kleinen Zuhörer bauten die Tierpyramide nach und ließen den kleinen Pinguin auf dem Rüssel des Elefanten schweben.
Am 10. Oktober öffnet sich der Geschichtenkoffer wieder.

Wir wünschen unseren kleinen und großen Zuhörern eine schöne Sommerzeit!


 


"Lesesommer" auch für unsere erwachsene Leser

Zum entspannten Urlaub gehört ein spannendes Buch, eine abenteuerliche Geschichte, ein bezaubernder Liebesroman und/oder eine bewegende Biografie. Möchten Sie Ihre freie Zeit genießen, kommen Sie doch einfach mal bei uns vorbei und schmökern in den neu eingetroffenen Lesesommer-Büchern für Erwachsene.

Auch die lange Auto-, Flug- oder Bahnfahrt lässt sich durch ein Hörbuch leicht verkürzen. Wählen Sie aus mehr als hundert Hörbüchern Ihren Favoriten.

Auch sind neue DVD´s eingetroffen. Und vielleicht ist auch eine dabei, die Sie schon immer mal anschauen wollten. 


Lesesommer Rheinland-Pfalz

Mit bislang 70 Lesesommer-Clubmitgliedern hat der Lesesommer Fahrt aufgenommen!

Wir freuen uns auf weitere Anmeldungen. 

 

 


 

Ein Buch für Bruno
11.07.2014

Beim letzten Bilderbuchkino vor der Sommerpause war viel Fantasie gefragt. Nach vier Bildern ging dem Bilderbuch der Text aus. Aber kein Problem für unsere Besucher! Mit vielen Ideen und Spaß beim Betrachten der Bilder, konnten wir gemeinsam die Geschichte zu Ende erzählen.

Wir wünschen allen kleinen und großen Bilderbuchkinobesuchern eine schöne Sommerzeit!

 


 

 

 

Schüler und Schülerinnen

der Kurpfalzschule in der

Gemeindebücherei!

 

 

 

 

 

 

 

Die Vorbereitungen für den Lesesommer laufen auf vollen Touren und für die Schüler und Schülerinnen der Kurpfalzschule stehen die Zeichen auch schon ganz auf Sommer-Lese-Ferienzeit.

 

 

 

Mit dem Bilderbuchkino "Leon Pirat", den Märchen "Der Krautesel" und "Die Teufelsmühle" des Märchenerzählers Rachman öffneten sich die Tore des Reichs der Fantasie und unsere Zuhörer tauchten ab in die Welt der Bücher.

 

 

 

Weitere "Fantasiereisen und Abendteuer" stehen in den Bücherregalen zur Ausleihe bereit und warten darauf entdeckt zu werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche "Lesesommer Clubmitglieder".


 


 

 

An alle Lesesommer-Clubmitglieder und solche, die es noch werden wollen!!!

Auch in diesem Jahr nehmen wir am "Lesesommer Rheinland-Pfalz" teil.

Wer in den Sommerferien mindestens 3 Bücher liest, schriftlich bewertet und Fragen dazu beantwortet, erhält eine Urkunde und nimmt an einer Verlosung teil. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 - 16 Jahren.

Startschuss fällt am 14. Juli und Zieleinlauf ist der 13.09.2014.
Anmeldung sind jederzeit möglich.

Das Lesesommer-Abschlussfest findet am Freitag, dem 19.09.2014 um 15:00 Uhr statt.
Den Termin also schon mal vormerken! 


 

Bilderbuchkino "Gute Nacht, Carola"
16.05.2014

Carola hat vor gar nichts Angst. Da erscheint nachts das "Böse unter ihrem Bett und versucht ihr das Fürchten beizubringen.

Carola lässt sich nicht beeindrucken und erklärt dem "Bösen", dass es nciht böse, sondern nur bockig ist. Das "Böse erhält von ihr den Namen Johny und darf unter ihrem Bett einziehen.

Ob die kleinen Bilderbuchkono-Besucher ihren Johny auch unterm Bett einziehen lassen, bleibt deren Geheimnis.

 

 

 

 


Programm zur Sprach- und Leseförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen
Weitere Infos: www.lesestart.de

Wir machen mit!


                                        Koffergeschichten
                        Erzählen, Entdecken, Erleben für Dreijährige

 

 


"Koffergeschichten" - Hühnerlulu
25.04.2014

"Verreisen, das wäre schön!", denkt sich das Huhn. Die anderen Tiere auf dem Bauernhof finden das einfach lächerlich. Doch das Huhn lässt sich davon nicht beirren So packt es eines Tages einfach seinen kleinen Koffer und als der Trecker vom Nachbarhof vorbeifährt, springt es auf. Die Reise nach Hühnerlulu beginnt. Gespannt folgten unsere kleinen Zuhörer der Geschichte des kleinen weißen Huhns.

Termin für unsere nächste "Koffergeschichte" ist Freitag, der 25. Juli 2014.
Termin bitte schon mal vormerken!  

 

 

 


 


Koffergeschichte "Trau dich,Sergio!"
28.02.2014

In großer Anzahl verfolgten unsere kleine Zuhörer die Geschichte vom Pinguin Sergio. Er liebt wohl das Wasser heiß und innig, aber im tiefen, dunklen Meer zu schwimmen traut er sich nicht. Doch mit Zuspruch seiner Freunde, Schwimmring und Taucherbrille wagt er den Sprung ins Wasser.


 

 


Die fürchterlichen Fünf
21.03.2014

Mit den Worten: "Ob andere meinen, man sei hässlich oder schön, ist völlig unwichtig..." wurden die Kröte, die Ratte, die Spinne und die Fledermaus von der Hyäne überredet, zusammen eine Pfannkuchenbude mit Musik zu eröffnen. Mit Hilfe ihrer musikalischen Fähigkeiten gelang es ihnen die anderen Tiere herbeizulocken und alle hatten viel Spaß. Diesen hatten auch unsere kleinen BBK-Kinobesucher beim Basteln ihrer "Fürchterlichen Fünf".

 

 


 


In kleiner aber feiner Runde öffnete sich am Freitag, den 21.02.2014 der → 
für unsere dreijährigen Zuhörer. 


Da kullerte in das Nest von Mama Ente ein Ei, aus dem Gui-Gui - das kleine Entodil - schlüpfte.Es schaute zwar etwas anders aus als die anderen Entenküken, wurde aber genauso geliebt, wie seine Enten-geschwister. Nachem Gui-Gui die Entenfamilie vor den garstigen Krokodilen beschützte und diese flüchteten, wurde die Lesestart-Sets an die kleinen Zuhörer verteilt.

  → Unsere stolzen Lesestart-Set 2 Besitzer.

 


Bilderbuchkino: "Für Hund und Katz ist auch noch Platz"
21.02.2014

Mit "Schwuppdiwupp Kartoffelsupp, abrakadabra und ei der Daus was kommt heraus?" zauberte sich die Hexe aus dem Bilderbuch einen supertollen komfortablen Hexenbesen für sich und ihre Mitreisenden. Was sich die Kinder mit ihren gebastelten Zauberstäben zaubern wollten und ob es geklappt hat, können sie uns beim nächsten Bilderbuchkino verraten.

 


 

Rückblick 2013





Nach dem Bilderbuchkino "Streiten gehört dazu, auch wenn man sich lieb hat"

 

 

 

 

beendete das Märchen "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen das Bilderbuch-Kino Jahr 2013 

 

 

 


Große und kleine BBK-Fans hatten viel Spaß beim "Schneeflocken-Basteln" in gemütlicher Atmosphäre mit Kinderpunsch und Leberkuchen.


Bilderbuchkino "Immwer wieder sonntags"
25.10.2013

Allgemeines Entsetzen! Der Fernseher ist kaputt und kein Fernsehtechniker hat Zeit vorbeizukommen. Völlig gelangweilt sitzt Famlie Sonntag vor dem defekten Fernseher, bis Silvio seine vergessenen Spielzeuge in der Spielzeugkiste entdeckt, Mama ihr altes Abendkleid und Papa das alte Radio im Keller findet. Ein lustiger Abend beginnt. Inspiriert von der Geschichte, malten die kleinen Bilderbuchkino-Besucher anschließend Bilder ihres "Alternativprogramms" und steckten sie in den selbstgebastelten Fernseher.

 


 

 


Bilderbuchkino "Theodor trödelt"
von Rian Visser & Noelle Smit
13.09.2013

Warum trödelt Theodor immer? Er ist sehr beschäftigt und muss immerzu alles Mögliche erledigen: Bauklötze bauen, Klavier spielen und vieles mehr. Mama Igel liegt ihm mit ihrem ewigen "Beeil dich Theodor" in den Ohren. Doch manchmal kann man auch mit einer Ver-spätung genau zum richtigen Zeitpunkt ankommen. So auch Theodor, der wie schon so oft, morgens zu spät in die Schule kommt und damit Herrn Vogel Leben rettet.

Vielen Bilderbuch-Kino-Besuchern -ob groß oder klein- geht es wohl ähnlich. Es gibt so viele Dinge, die es noch zu sehen oder zu tun gibt, dass einem die Zeit einfach immer etwas knapp wird. Doch sollte man sich die Zeit nehmen und aufmerksam bleiben für sich und seine Umgebung.

Der Schluss des Bilderbuches brachte alle Bilderbuch-Kino-Besucher zum Schmunzeln:

Der Bus ist weg. "Jetzt sind wir zu spät gekommen!" sagt Mama wütend. "Nein", sagt Theodor. "Wir sind genau zur rechten Zeit gekommen für den nächsten Bus!"




 

Lesesommer-Abschlussfest - Lesung mit Rainer Rudloff
05.09.2013

Mit einem Fanfahrenstoß eröffnete Herr Rudloff die Lesung des Buches "Bauer Giles von Ham" von J.R.R. Tolkien.
Ausgerechnet der dicke gemütliche Bauer Giles wird ausgewählt, um einen gefährlichen Drachen zu bekämpfen. Mit seinem Schwert, das Herr Rudloff auch über die Köpfe der Kinder hinweg schwang, stellt sich Bauer Giles der gefährlichen Situation. Ob es den Bauern Giles gelingt, das Abenteuer mit dem Drachen zu bestehen, müssen die Kinder aber schon selbst lesen.

 

Bei "Bello und das blaue Wunder" ging es dann nicht mehr ganz gefährlich zu. Die Kinder erlebten die wundersame Verwandlung des Hundes Bello in einen "Menschen"  samt seinen Anpassungsschwierigkeiten beim Ab-legen seiner hündischen Gewohnheiten. Was Herrn Bello noch so alles widerfährt, kann man auch in weiteren Bänden nachlesen.

 

 

Es war eine ungewöhnliche und unterhaltsame Lesung, die den Kindern sicher noch lange im Gedächnis bleiben wird.
Nach der Lesung und Verlosung der Tombala-Preise übergab Herr Raquet den anwesenden erfolgreichen Teilnehmern die Urkunde.
Dieses Jahr haben 102 Kinder erfolgreich am Lesesommer teilgenommen und es wurden fast 900 Bücher besprochen und bewertet. Eien überaus erfolgreiche Bilanz.

 



 

Lesung mit Judith LeHuray aus "Papino und der Taschendieb" und "Das Dreierpack und der böse Wolf"
25.06.2013 

 

 

 

 

 

 

 

 





Hey, Hey Papino...du cooler Papagei, hey, hey Papino....hallte es durch den Theaterraum des Kulturhofes Schrittmacher und die kleine Turnahalle der Schauernheimer Grundschule. Der Boden bebte unter dem rhythmischen STampen des Papino Raps.




Frau LeHuray erweckte auch das "Dreierpack" zum Leben. Der böse Wolf aber ist den Kindern nicht begegnet. Das traditionelle Ende des Märchens war den Kindern zwar bekannt, wenn aber das "Dreiapck" mitmischt, kann es schon mal ganz anders ausgehen. 

 




 

 
Die Lesung war eine gemeinsame Veranstaltung der Bücherei und der Volkshochschule Rhein-Pfalz-Kreis

 


 


Märchenstunde in der Gemeindebücherei Dannstadt
18.06.2013

Für die Schüler der ersten Klasse der Grundschule Dannstadt startete der Lesesommer mit einer Märchenerzählung, bei der sich Herr Gall in den Märchenerzähler Hermann-Josef verwandelte, der mit Fes und Weste verkleidet den Kindern das syrische Märchen von Hasan und Fatima erzählte.

Er entführte mit seiner mit zahlreichen Requisiten untermalten Erzählungen die Kinder ins Haus eines reichen aber geizigen Mannes, der seine Diener mit List immer um ihren verdienten Lohn brachte.

 

Auch Hasan hielt nicht ganz eine Woche bei ihm aus und kehrte traurig und ohne Lohn nach Hause zurück. Erst seiner Schwester Fatima und der Putzfrau Marian gelang es, den betrügerischen Reichen zu überlisten und ihn um viele Goldstücke zu erleichtern.

Das zweite Märchen spielte in England und endete wie von allen Kindern erwartet und erhofft mit einer großen Hochzeit der Königskinder.

 


 

An alle Lesesommer-Clubmitglieder und solche, die es noch werden wollen!!!

Auch in diesem Jahr nehmen wir am "Lesesommer Rheinland-Pfalz" teil.

Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest, schriftlich bewertet und Fragen dazu beantwortet, erhält eine Urkunde und nimmt an einer Verlosung teil. Mitmachen können alle Kinder und Jugendlichen von 6 bis 16 Jahren.

Startschuss fällt am 24. Juni und und Zieleinlauf ist der 24. August.
(Anmeldung bereits ab 17. Juni in der Bücherei)

Das Lesesommer-Abschlussfest findet am Donnerstag, den 05. September um
15:30 Uhr statt. Den Termin also schon mal vormerken!


 

Bilderbuchkino "Wanda Walfisch"
03.05.2013 

Unseren Bilderbuchkinobesuchern waren die schlechten Gefühle, die entstehen, wenn man von anderen ausgelacht wird, nicht fremd und sie konnten sich recht gut in Wanda hineinversetzen. Und es war schon erstaunlich, was Wanda nur mit ihrem Willen und ihrer Vorstellungskraft so alles erreichen konnte.
Eine schwimmende Wanda in Kleinformat konnten alle Bilderbuchkinobesucher mit nach Hause nehmen.

Das Bilderbuchkino macht nun Ferien. Wir sehen uns wieder im September. Achten Sie bitte auf die Anzeige im Amtsblatt oder auf der Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung Dannstadt-Schauernheim.


 

Bildbuchkino "Paulas Reisen"
12.04.2013

Puala nahm unsere kleine und große Bilder-buchkino Besucher mit ins Land der Kreise, der Ecken, der roten Farbtöne und das Land Kopfunter. Vieles gab es zu bestaunen und alle freuten sich, als Paula im Land der Daunen an-kam, in dem man sie nicht "anpassen" wollte. Das zu bastelnde Mobile war diesmal eine be-sondere Herausforderung, nicht zuletzt auch für die großen Besucher.  


 



Bilderbuchkino "Ich mit dir, du mit mir"
15.03.2013

Die BBK-Besucher verfolgten aufmerksam den regen Austausch von Geschenken zwischen Siebenschläfer und Bär, wobei der Bär vom Siebenschläfer schon ein bisschen übervorteilt wurde. Die Ge-schichte endete mit der schönen Erkenntnis, dass nicht das Geschenk das Wichtigste ist, sondern einen Freund zu haben, den man gerne beschenkt. Dieser Gedanke animierte eine kleine BBK-Besucherin, das von ihr im Anschluss an die Vorstellung gemalte Bild gleich wieder zu verschenken.

 

 


 


Bilderbuchkino "Rotschwänzchen was macht du hier im Schnee?!
15.02.2013

Es ist Winter, der Boden ist gefroren und Schnee liegt auf den Feldern. Wie finden die Tiere trotzdem Nahrung und können so bei uns überwintern?
Das mit wunderschönen Illustrationen lebendig gestaltete Bilderbuch gibt Antworten. So erfahren die Bilderbuchkino-Besucher wie die Meisen und Amseln, der Igel, die Eule und Mäuse die kalte Jahreszeit gut überstehen und das Rot-schwänzchen auf der Suche nach Futter unterstützen.

Damit Vögel, die im Winter nicht in den Süden fliegen, genug Futter finden, haben alle Bilderbuchkino-Besucher nach der Vor-stellung eine kleine Futterglocke gestaltet.

 

 

 

 

 

 



Bilderbuchkino " Luftpost für den Weihnachtsmann"
07.12.2012

Viel Schnee umrahmte unsere letzte Vorstellung in diesem Jahr. Schnee so-wohl draußen vor der Tür als auch bei Amin, der seine Weihnachtswünsche mit einem roten Luftballon zum Weih-nachtsmann schickte. Ihre Wünsche können die kleinen und großen Besucher auf der gebastelten Weihnachtskarte nicht per Luft, aber mit der Post auf den Weg bringen.



Wir wünschen unseren Besuchern frohe Weihnachten und freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.


Bilderbuchkino "Na warte, sagte Schwarte!"
16.11.2012

Das Bilderbuch "Na warte, sagte Schwarte!" lockte 21 Kinder mit Mütter, Vätern, Omas, Opas, Onkels....in den Theatersaal. Die schöne, toll illustrierte Geschichte von Helme Heine, in der sich die Schweine mit HIlfe von Pinsel und Farbe perfekt sitzende Kleider für die Hochzeitfeier auf ihre Schweinekörper zauberten, begeisterte das Publikum.
Von den Bildern inspiriert, malten und bastelten sich die Kinder im Anschluss ihr eigenes ganz besonderse "Hochzeitsschwein"

 



Bilderbuchkino "mutig, mutig" 
26.10.2012

In der Bilderbuchgeschichte wurden die Mutproben der Maus, des Frosches und der Schnecke von den Kindern mit viel Applaus bedacht. Wer hat denn auch schon eine tauchende Maus, einen Seerosen-fressenden Frosch gesehen, oder eine Schnecke, die Ihr Schneckenhaus verlässt um es einmal zu umrunden. Am mutigsten aber war der vierte im Bunde, der Spatz, der sagte: "Ich mache nicht mit!"
-"Ja, das ist Mut!", stellten seine Freunde nach kurzem Zögern fest.

Beim anschließenden Basteln konnten die KInder noch selbst eine mutige Schnecke basteln.

 


 

Bilderbuchkino: "Wie der kleine Elefant einmal sehr traurig war und es ihm wieder gut ging"
21.06.2012

Beim letzten Bilderbuchkino vor den Sommer-ferien erfuhren wir, wie Benno, der kleine rosa Elefant seinen Kummer überwand und wieder Freunde fand.


Der Regenbogen beschenkte Bennos neue
Freunde mit Farben und auch beim
anschließenden Basteln enstand eine kunter-
bunte Elefantenherde.

Wir wünschen alle großen und kleinen Bilder-buchkino-Besuchern eine schöne Ferienzeit und sehen uns wieder am 14. September zur nächsten Vorstellung nach der Sommerpause.

 


 

Bilderbuchkino "Die Zwergenmütze"
25.05.2012

Die Bilderbuchkino-Fans konnten gar nicht verstehen, warum alle Tiere flüchteten, als der Floh auch ein Zu-hause in der Zwergenmütze finden wollte.
War er doch das kleinste Tier von allen. Aber es hatte sich wohl unter Hase, Igel, Bär und den anderen Tieren herumgesprochen, dass so ein Floh ein bissiges Tierchen ist.
In den gebastelten Zwergenmützen der Kinder jedoch, durfte der Floh mit hinein.

 


Hallo Lesesommer-Clubmitglieder und solche, die es noch werden wollen!!!

Auch in diesem Jahr lädt die Gemeindebücherei Dannstadt alle Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren dazu ein, MItglied im Lesesommer-Club zu werden.

Mit dem Clubausweis können Lesesommer-Bücher kostenlos bei uns ausgeliehen werden.

Wer in der Zeit vom 18.06.2012 bis 18.08.2012 mindestens 3 Bücher liest, schriftlich bewertet und Fragen dazu beantwortet, erhält eine Urkunde und nimmt an einer Verlosung mit tollen Preisen teil.

Beginn:       Montag, der 18. Juni
Ende:          Samstag, der 18. August
(Anmeldung in der Gemeindebücherei Dannstadt bereits ab dem 11.06.2012,
Ausleihe Lesesommer-Bücher ab Dienstag, den 19.06.2012)

Das Lesesommer-Abschlussfest findet am Freitag, den 07. September 2012 um 15:00 Uhr statt.

 


 





Musikalische Lesung mit Patricia Prawit am 10.05.2012 in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Rhein-Pfalz-Kreis



Als Burgfräulein Bö erzählte, sang und tanzte Patricia Prawit zu den Dias aus dem Buch 

"Ritter Rost geht zur Schule" 

Sie schlüpfte stimmlich und mimisch in alle Charaktere des Buches:
Mal war sie der scheppernde, aufgeblasene Ritter, mal die Ritterfrauen beim Kaffeeklatsch oder der krächzende Drache Koks.
Es gabe viel zu Lachen, zum Mitsingen, Klatschen und Mitspielen und die Lesung ver-ging wie im Flug.
Total begeistert vom Kapuzen-Trompetensolo am Ende der Veranstaltung und nach einer heftig geforderten Zugabe machten sich die Kinder -die ein oder andere Melodie noch im Ohr- auf den Weg zurück zur Schule.

 

 

 

 

 


 

 


 

Welttag des Buches - Lesefreunde

Rechtzeitig vor dem Welttag des Buches am 23.04.2012 wurden in der Woche vom 16. bis 21. April fast alle 31 Buchpakete bei uns abgeholt. Am Samstag, den 21.04.2012 trafen sich 14 "Leserfreunde" aus Dannstadt, Fußgönnheim, Meckenheim, Maxdorf, Mutterstadt, Wachen-heim....in der Bücherei und nutzten die Gelegenheit, ein oder mehrere Exemplare des Buches aus ihrem Buchpaket den anderen "Lesefreunden" und Lesern zu schenken bzw. zu tauschen. "Schneemann" für "Chuzpe", "Biss zum Morgengrauen" für "Schneewittchen muss sterben"....
Einige Lesefreunde warteten vergeblich auf das Eintreffen der Eigentümer der noch restlich verbliebenen Buchpakete. Gerne hätten sie die "Schweigeminute", "Kleiner Mann - Was nun?" oder "Die Vermessung der Welt" noch mit nach Hause genommen.

Alle "Lesefreunde" waren sich einig, dass dies eine sehr gelungene Aktion der Stiftung Lesen, dem Börsenverein des deutschen Buchhandels und der beteiligten Buchverlage ist und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

 

 

 


 

Bilderbuchkino: "Der Maulwurf Grabowski"
20.04.2012

Aufmerksam begleiteten die Bilderbuchkino-Besucher den Maulwurf Grabowski auf seiner Flucht vor dem Baumaschinen und auf der Suche nach einem neuen ruhigen Zuhause - einer schönen grünen Wiese.
Viele neugierige Maulwürfe streckten anschließend aus der selbst gemalten Wiese ihre Köpfchen, oder auch nicht.

 


     18. Juni bis 17. August

     Der diesjährige Lesesommer schickt seine ersten
     "Sonnenstrahlen"

     "Ritter Rost" mit Patricia Prawit kommt zu uns!!

     Musikalische Lesung für die 2. Klassen der Kurpfalz-
     schule.

     Donnerstag, den 10. Mai 2012

     Diese Veranstaltung wird von der Volkshochschule
     Rhein-Pfalz-Kreis unterstützt.
    

 



Die Freude und Lust am Leben millionenfach zu teilen, ist das Ziel der Aktion "Leser-freunde", die erstmalig gemeinsam von der Stiftung Lesen, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels und deutschen Buchverlagen initiiert wurde. Aus 33.333 Buch-Schenkern wurden auch einige aus der Umgebung Dannstadts ausgewählt. Diese können ihr Buchpaket mit 30 Exemplaren ihres aus 25 Titeln gewählten Buches bei uns in der Gemeindebücherei am 21.04.2012 abholen und an Freude, Bekannte und Verwandte oder auch Unbekannte verschenken.
Viel Spaß dem Buch-Schenker und den Buch-Beschenkten beim Lesen.

 


Bilderbuchkino "Flederhase, Flatterpferd"
23.03.2012

Derzeit flattern zahlreiche Bilder seltsamer Tiere in unserer Bücherei. Alle Leser sind herzlich eingeladen, die Kunstwerke unserer kleinen Bilderbuchkino-Besucher zu bewundern, die nach der Vorstellung entstanden sind.
Ob Schmetterlingspfau oder Löwenhundküken, der Fantasie der Bilderbuchkino-Fans waren keine Grenzen gesetzt und die Neuschöpfungen standen denen aus dem Bilderbuch in nichts nach.


 

Bilderbuchkino "Der Apfelbaum"
24.02.2012


Aufmerksam begleiteten die Kinder den freundlichen Apfelbaum durch die Jahreszeiten und wunderschöne Bilder zeigten den Kindern, wie hilfsbereit der Apfelbaum den Vögeln, Siebenschläfern und Maulwürfen ein ZUhause anbot.

 

 

Nach dem Vorlesen wurde wieder fleißig gebastelt.
Es wurden einige Apfelbäume ausgeschnitten, bemalt und beklebt und als Erinnerung an die Geschichte mit nach Hause genommen.


 

 



Bilderbuchkino "Es klopft bei Wanja in der Nacht"

07.01.2012

Unsere kleinen Zuschauer haben mitgebibbert und hatten Mitleid mit den frierenden Tieren, die Unterschlupf bei Wanja gesucht und auch gefunden haben.
Passend zum Winterthema wurden eifrig Schneemänner gebastelt.

 


 

Weihnachts-Bilderbuchkino
"Der kleine Weihnachtsmann geht in die Stadt"
09.12.2011

Auch für das letzte Bilderbuchkino in diesem Jahr war der Andrang sehr groß und alle Plätze (und mehr) besetzt.
Mit der Geschichte vom kleinen  Weihnachtsmann ließen wir das Bilderbuchkino-Jahr gemütlich mit Lebkuchen und Punsch ausklingen.



Mit viel Kreativität bastelten die Kinder Lichthütten. Es wurden Tannenbäume, Nikoläuse, Engel und Sterne ausge-schnitten, ausgestanzt und auf die Tüten geklebt, auch Engelhaar durfte nicht fehlen.
Am Ende erfüllten sowohl strahlende Gesichter, als auch die Lichttüten den Theaterraum mit ihrem Glanz

 



Wir wünschen alle Bilderbuchkino-Fans schöne Weihnachten und freuen uns auf den Besuch im Neuen Jahr.

 

 

 


Bilderbuchkino "Alles meins!"
21.10.2011

Auch dieses Mal war das Bilderbuchkino wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht.
Gebannt verfolgten die Kinder den Weg des kleinen Raben "Socke". Im Verlauf der Geschichte erkannten sie auch gleich, welchem Tier er als nächstes trickreich ein Spielzeug abluchste, um danach festzustellen, dass ein volles Nest mit Spielsachen allein nicht glücklich macht.
Er brachte seine "Schätze" wieder zurück, damit er mit den anderen zusammen spielen konnte. Am Ende des Vorlesens wollten die Kinder gleich wissen: "Dürfen wir jetzt basteln?" und stürmten an die Tische.
Voller Begeisterung wurde ausgeschnitten und geklebt, und jedes Kind durfte seinen eigenen Raben mit nach Hause nehmen.

 



Checken & Chillen Hörspielkrimi-Workshop
am 02. und 03.09.2011 in der Gemeindebücherei

Am Freitag und Samstag verwandelte sich der Kulturhof Schrittmacher in ein Aufnahmestudio für einen Hör-spielkrimi, den neun Jugendliche gemeinsam mit Herrn Karl Atteln und Frau Isabel Eichenlauf entwickleten.

Vorgegebener Kriminalfall: Es ver- schwinden Bücher aus der Büchrei und auch eine rotte Ratte spielt eine nicht un-bedeutende Rolle.
Am ersten Tag entstand die Fortsetzung der Kriminalgeschichte, die insgesamt nicht länger als zehn Minuten dauern sollte. In verschiedenen Arbeitsgruppen schrieben die Jugendlichen die Texte und Szenen für das Hörspiel, komponierten und spielten mit eigenen Instrumenten die Erkennungsmelodie und kreierten mit ungewöhnlichen Mitteln Soundeffekte...

 



Am zweiten Tag wurden die Sprechrollen verteilt und die Bücherei war für kurze Zeit Zentrum der Aktivitäten, danach wurden die Texte im Hof, im Aufzug und im Theaterraum aufgenommen.

 




Es gab natürlich den ein oder anderen Versprecher und ungewollte Geräusche (Müllabfuhr, Glockengeläut), die nicht ins "Drehbuch" passten, aber dank der Technik wurden alle Szenen fehlerfrei geschnitten, mit Geräuschen und Musik unterlegt und aneinandergereiht, so dass ein spannendes und sehr lustiges Hörspiel entstand. 
Mehr wird nicht verraten. 

  

 

Das Hörspiel kann Ende September in der Bücherei ausgeliehen werden. Der Workshop war für alle Beteiligten eine runde Sache, es wurde viel gelacht, konzentriert gearbeitet und am Ende stand das gemeinsame Ergebnis, das sich mit viel Aussicht auf Erfolg dem Wettbewerb um das "beste Hörspiel" der Kreissparkasse Rhein-Pfalz stellen kann.

 

 

Prämierung ist bei der Abschlussparty am Freitag, den 23.09.2011, 16:00Uhr in der Kreissparkasse Rhein-Pfalz in Ludwigshafen, zu der alle Teilnehner und ihre Familie und Freunde recht herzlich eingeladen sind.

 

 

 


 


Leseförderprojekt Checken & Chillen


Offizieller Start des gemeinsamen Leseförderprojekts Checken & Chillen der Büchereien Limburgerhof, Schifferstadt, Römerberg und Dannstadt, gefördert von der Kreissparkasse Rhein-Pfalz am 26.08.2011


Über 200 Schüler und viele Gäste, darunter Herr Schnell, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Rhein-Pfalz, Herr Ortsbürgermeister Fey und die Büchereileitungen aus den jeweiligen Orten fanden sich zur Auftaktveranstaltung in der Turnhalle der Kurpfalzschule ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Schulleiter, Herrn Raquet und der örtlichen Büchereileiterin Frau Daumann wurden von den Auszubildenden der Kreissparkasse die diesjähirgen Wettbewerbe im Bereich Hörspielkrimi, Graffiti und Poetry vorgestellt. Zur Einstimmung auf den Poetry-Workshop trug Herr Gordon Jung ein eigenes Poetry vor.

 


Für den Höhepunkt der Veranstaltung, die Schauerlesung "Im Reich der Finsternis" mit Herrn Jan Gerken, Eventilator Berlin wurde die Bühne der Turnhalle von vielen fleißigen Händen in einen perfekten Ort des Grauens verwandelt. An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an Herrn Raquet, Herrn Racz, Frau Kindermann und die Herren Glaser und Oberbeck für ihr Engagement.

 

Scheinwerfer tauchten gruselige Gestalten in ein unheimliches Licht. Durch überraschende Effekte und zauberhaften Einlagen - mit und ohne Schüler auf der Bühne - gelang es Herrn Gerke das junge Publikum über 75 Minuten gut zu unterhalten und Lust aufs Lesen im Allgemeinen und der vorgestellten Büchern im Besonderen zu machen. 

Zum Abschluss wurde auf die in den nächsten vier Wochen stattfindenden zahlreichen Veranstaltungen der beteiligten Büchereien wie Lesungen, Workshops, Buchvorstellung u.v.m. hingewiesen. Die Ergebnisse der Workshops werden bei der Abschlussparty am 23.09.2011 in der Hauptstelle der Kreissparkasse in Ludwigshafen, zu der alle Checker & Chiller schon jetzt herzlich eingeladen sind, präsentiert und prämiert.

 


Lesesommer-Abschlussfest
19.08.2011

Nicht nur wegen der Temperatur im Theaterraum ging es im wahrsten Sinne des Wortes heiß her beim Lesesommer-Abschlussfest, zu dem über 70 lesebegeisterte Kinder gekommen waren, um zusammen mit Herrn Schneider zu seinen Meisterschnüfflern auf Geisterjagd zu gehen.

Sie sammelten reichlich Intelligenz- und Tapferkeitspunkte, um auf der Detektivskala von der Schnüffelnase zum Meisterdetektiv aufsteigen zu können.

Zum Meister-Leser bereits aufgestiegen waren von den 124 angemeldeten Kinder 91 Leseratten, die in den Ferien mindestens drei Bücher gelesen hatten und von Herrn Raquet ihre Urkunde erhielten.

Bei der anschließenden Tombola fand jeder Preis sein Gewinner und der diesjährige mit 1479 Ausleihen erfolgreichste Lesesommer seinen Abschluss.

 

 

 


Der Koffer mit den sieben Kronen
18.08.2011

 

 

Aufmerksam begleiteten 18 Kinder Prinz Moritz auf seine Weltreise. Sie lernten mit ihm ferne Länder und seine neuen Freunde kennen, denen er nacheinander seine sieben Kronen schenkte. 

Doch auch er wurde reich beschenkt:

Mit Löwenmut und Tigerstärke, der Stille der Wüste, das Licht der Wintersonne... 

 

 

 

Mit Begeisterung wurden anschließen eigene Kronen gebastelt, so dass alle "gekrönt" nach Hause gehen konnten.

 

 

 




vom 26. August bis 23. September 2011
bei uns in der Gemeindebücherei Dannstadt


ist ein Leseförderprojekt in den Büchereien von Dannstadt, Schifferstadt, Limburgerhof und Römerberg für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren, initiiert und unterstützt von der Kreissparkasse Rhein-Pfalz.

Das Leseförderprojekt beginnt am 26. August 2011 um 10.00 Uhr mit der Vorstellung der Events, Workshops, Wettbewerbe und einer Schauerlesung „Im Reich der Finsternis“ mit Jan Gerken, Eventilator Berlin, in der Kurpfalzschule Dannstadt-Schauernheim.

Auf alle Checker & Chiller warten interessante, spannende und lustige checken & chillen Bücher für’s Auge und Ohr.

Im Laufe des Projekts können Schüler der 9./10. Klasse nach einem zweitägigen Poetry-Workshop unter Anleitung von Ken Yamamoto einmal so richtig „slamen“. Die besten Slamer haben dann beim Abschlussfest in der Kreissparkasse am 23.09.2011 nochmals Gelegenheit, ihr Poetry vorzutragen und einen i-Pod zu gewinnen.

Des weiteren finden in der Gemeindebücherei die nachstehenden Workshops statt, die von der Kreissparkasse Rhein-Pfalz mit weiteren tollen Preisen prämiert werden.


Hörspielkrimi-Workshop


Bist du Fan von Spannung und Thriller bist du hier genau richtig!
Gemeinsam mit dem Klangdesigner Karl Atteln kreiert ihr mit selbst erzeugten Soundeffekten einen Krimi, den ihr zum Abschluss mit nach Hause nehmen könnt. Die CD mit eurem spannenden Ergebnis wird bei der Kreissparkasse Rhein-Pfalz zum Prämieren eingereicht.

Die Termine für den 2-tägigen Workshop:

       Freitag, den 2. September von 15:00 bis 19:00 Uhr
       Samstag, den 3. September von 10:00 bis 14:00 Uhr

Teilnehmerzahl begrenzt!  Kostenbeitrag: 3, - €.
Für Verpflegung ist gesorgt. Anmeldung ab sofort möglich!

Anmeldeschluss ist Freitag, der 26.08.2011

 Graffiti-Workshop

Wolltest du schon immer wissen, wie man richtig sprayt?
Hast du Ideen zum Thema „Medien“?
Unter Anleitung des Profis Michael Vogt [www.famedrang.de] verwirklichst du deine Ideen. Der beste Entwurf darf zu einem anderen Termin großflächig gesprüht werden und findet einen Ehrenplatz in unserer Bücherei. Alle Entwürfe werden bei der Kreissparkasse Rhein-Pfalz zum Prämieren eingereicht.

Termin: Freitag, den 9. September von 15:00 bis 19:00 Uhr

Teilnehmerzahl begrenzt. Kostenbeitrag: 3, - €.
Für Verpflegung ist gesorgt. Anmeldung ab sofort möglich!
Anmeldeschluss ist Freitag, der 02.09.2011.



endet am Freitag, den 23.09.2011 um 16.00 Uhr mit einer großen Abschlussparty mit Live-Musikband in der Hauptgeschäftsstelle der Kreissparkasse Rhein-Pfalz in Ludwigshafen.

Dort werden die Workshop-Ergebnisse präsentiert und mit Preisen (Buch- und Kinogutscheine, Miniradio etc.) prämiert. Auch der i-Pod findet dann seinen Gewinner.

Alle „Checker und Chiller“ sind herzlich eingeladen!


 

An alle Lesesommer-Clubmitglieder und solche, die es noch werden wollen!!!

Auch in diesem Jahr nehmen wir am „Lesesommer Rheinland-Pfalz“ teil.

Wer in den Sommerferien mindestens 3 Bücher liest, schriftlich bewertet und Fragen dazu beantwortet, erhält ein Zertifikat und nimmt an einer Verlosung teil.  Mitmachen können alle Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren. Ihr könnt Euch ab dem 23. Mai in  Gemeindebücherei Dannstadt anmelden und euren Clubausweis abholen.  Mit dem Clubausweis können „brandneue“ Lesesommer-Bücher kostenlos bei uns ausgeliehen werden. Richtig los geht es dann nach Pfingsten.

Startschuss fällt am 14. Juni und Zieleinlauf ist der 12. August.

Das Lesesommer-Abschlussfest findet voraussichtlich am Freitag, den 19. August um 15.00 Uhr statt. Den Termin also schon mal vormerken

In den Sommerferien (27. Juni bis 6. Aug.) haben wir wie folgt geöffnet:

       Dienstag       9.00 bis 11.00 Uhr und 15.00 bis 19.00 Uhr,
       Freitag       15.00 bis 18.00 Uhr
       Samstag     10.00 bis 13.00 Uhr.

       Der Donnerstag entfällt.


 

Wir sind gut in den Lesesommer gestartet. Mehr als hundert Kinder und Jugendliche haben sich zum Lesesommer angemeldet und es stehen ca. 650 Lesesommer-Bücher zum Schmökern bereit. Ganz neu eingetroffen sind die Bände 17 und 18 von Beast-Quest und auch die Warrior-Cats-Fans können sich Ende Juli auf eine Fortsetzung freuen.

Also auf geht’s. Der Lesesommer endet erst am 13. August. Eine Anmeldung ist bis dahin jederzeit möglich.

Unser Lesesommer-Abschlussfest mit Krimilesung feiern wir am Freitag, den 19. August um 15:00 Uhr. Zusammen mit dem Krimiautor Harald Schneider gehen wir mit den „Meisterschnüfflern“ auf Geisterjagd.


Bilderbuchkino "Grüffelo"
27. Mai 2011

Die letzte Vorstellung vor der Sommerpause war bis auf den letzten Platz ausverkauft. Die Geschichte war den großen und kleinen Zuschauern zwar bekannt, aber dennoch lauschten alle gespannt der Geschichte und waren vom "schrecklichen" Grüffelo begeistert.

Die mit großer Freude gebastelten Grüffelos sahen ihrem Bilderbuch-Original zwar nicht immer ähnlich, aber alle hatten Warzen, Stacheln, schreckliche Tatzen und feurige Augen.

Weiter geht's nach den Sommerferien!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Lesesommer-Auftakt mit Lesung der Kinder- und Jugendbuchautorin
Judith Le Huray
18.05.2011

Eine Lesung der ganz besonderen Art erlebten Schüler- und Schülerinnen der Klassen 2 a,b,c und 3c der Kurpfalzschule. Vor ihren Augen verwandelte sich die Autorin Judith Le Huray in die leibhaftige Tante Trix. Mit ihren bunten Haaren, pinken Stiefeln, "Ampelrock" und blauer Weste entführte sie die Kinder in die Geschichte "Tricks von Tante Trix". Was Paul mit seiner verrückten Tante Trix erlebte, verriet Frau Le Huray nur teilweise. "Wie es weitergeht, können die Kinder ja selbst lesen", meinte sie schmunzelnd. Abgerundet wurde die Lesung durch eine kleine Gesangs- und Sitztanzeinlage, bei der die Kinder mit Begeisterung mitmachten.

 

Die Veranstaltung wurde von der Volkshochschule Rhein-Pfalz unterstütz


Bilderbuchkino "Der wunderbarste Platz auf der Welt"
04.02.2011

Gespannt verfolgten 20 Kinder die Abenteuer des Frosches Boris. Vertrieben aus einem Seerosenteich machte sich Boris auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Doch weder die Karpfen, die Kröten noch die Enten wollten den Fremdling Boris bei sich aufnehmen. Erst der Molch lud ihn in seinen "Swimming-Pool" ein und gemeinsam mit etwas List konnten sie die Bedrohung durch den Storch abwehren. Mit seinem neuen Freund kehrte Boris zu seinem Seerosenteich und alten Kameraden zurück. Doch diese wollten den fremden Molch nicht aufnehmen. Das kam Boris bekannt vor und er erzählte den Fröschen seine Geschichte auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

 

 

 


Bilderbuchkino "Lina und der Weihnachtsstern"
03.12.2010

Ein großer leuchtender Stern begrüßte die großen und kleinen Besucher des Bilderbuchkinos und stimmten in die Geschichte von "Lina und der Weihnachtsstern" ein. In  der Weihnachtsnacht kam der Fuchs hungrig zu Lina und wollte in den Stall zu den Gänsen. Aber Lina durfte dem Fuchs den Gänsestall nicht öffnen. Das war ja verboten. Aber den Weihnachtsstern vom alten Birnbaum herunterzuholen, diesen Wunsch erfüllte sie ihm gerne. "Weihnachten ist schließlich für alle da".

Wir wünschen unseren treuen Bilderbuchkino-Fans "Schöne Weihnachten" und freuen uns im Neuen Jahr auf Euch.


Adventskalender 2010
Dezember 2010

Wie bereits in den Vorjahren wollen wir und die Lehrer/innen der Kurpfalzschule mit der vom Landesbibliothekszentrum koordinierten Leseförderaktion „Adventskalender“  Kinder auch über die Adventszeit hinaus zum Lesen anregen und für viele Leseabenteuer begeistern.
Ab dem 1. Dezember bis zu den Weihnachtsferien gibt es einen Umschlag mit einer Geschichte, die in den 2. und 3. vorgelesen wird. Im Anschluss daran gibt es täglich wechselnde Spiele oder Aufgaben, die von den Schülern einzeln oder in Gruppen gelöst werden können. An jedem Tag wird ein Buchstabe ermittelt, der zum Schluss zu einem Lösungsbegriff eines Buchstabenrätsels zusammengesetzt werden soll.
Wir wünschen eine schöne Advents-Lese-Rätsel-Zeit!!


"Dezembergeschichten 2010"
Neue Lesespaß-Aktion für die Vorschule

Für diese neue Lesespaß-Aktion der Bibliotheken in Rheinland-Pfalz wurde ein großer Wandkalender erstellt mit lustigen, informativen und spannenden Geschichten der Kinderbuchautorin Lydia Hauenschild und Illustrationen von Heike Falke.
Diese Geschichten werden den Vorschulkindern in der Vorweihnachtszeit vorgelesen und
schon vor dem Leselernen soll damit  - neben der frühen Sprach- und Leseförderung - über den Spaß am Zuhören die Lust an Geschichten und an Büchern bei den Vorschulkindern geweckt werden.

Viel Spaß beim Zuhören.


Lesespaß mit Lesepass in der Gemeindebücherei

Gleich nach Beendigung des Lesesommers wurde die Lesesommer-Clubkarte quasi gegen den neu in der Bücherei angebotenen Lesepass eingetauscht. Einen Stempel in den Lesepass gibt es immer dann, wenn  man sich Bücher ausgeliehen hat. Sind alle zwölf Felder voll, wartet eine kleine Überraschung in der Bücherei.

Am 16.11.2010 wurde der letzte noch fehlende Stempel im Lesepass von Tim Schneider aufgedruckt und Tim war der erste Lesepassbesitzer, der sich eine kleine Überraschung aus der Geschenkebox aussuchen durfte.

Herzlichen Glückwunsch!!!


50. Geburtstag von Jim Knopf - Geschichtenwerkstatt im Kinderhaus

Jim Knopf?! Wer ist Jim Knopf? Das ist doch der, der mit Lukas dem Lokomotivführer und Emma der Dampflokomotive unterwegs ist, wussten die Kinder im Kinderhaus. Und sie kannten auch Nepomuk, den Halbdrachen, die Hauptfigur der vorgelesenen Geschichte.

Doch die Geschichte wurde nicht zu Ende vorgelesen: Die Kinder traten nun in die Fußstapfen des berühmten Autors Michael Ende. Sie überlegten sich orginelle Lösungen für Nepomuks Problem und entwickelten mit viel Phantasie ihren eigenen Schluss der Geschichte, die sie mit Kohlezeichnungen illustrierten. Das Zeichnen mit Kohle war ungewohnt und Kleidung, Hände und Gesicht trugen Schwarze Spuren davon.

Es entstanden kleine Kunstwerke, die zu einem Buch zusammengefasst wurden und in der Bücherei zu sehen sind.

Anschauen lohnt sich!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Bibliothekstage: Ein Rückblick
24.10. - 31.10.2010

Am 26.10.2010 war Herr Frank Sommer von "Eventilator" - eine Agentur für Kinder- und Jugendliteraturveranstaltungen - bei den 7. bis 10. Klassen der Kurpfalzschule zu Gast. Er präsentierte unter dem Motto "Tolles Buch: Was Jugendliche wirklich lesen wollen" die TOP-Bücher zu Liebe, Sex und Sehnsucht, Drogen, Fantasy, Reality, Thriller und weiteren Themen.

Die Bücher wurden auf witzige und unterhaltsame Weise vorgestellt und wer Lust zum weiterlesen bekommen hat, kann sich seinen Favoriten in der Gemeindebücherei kostenlos ausleihen.

Diese Veranstaltung wurde unterstützt von den Kreisvolkshoch-schulen des Rhein-Pfalz-Kreises.

Am 28.10.2010 waren die Schüler der dritten Klassen in der Gemeindebücherei. Sie waren beeindruckt von den mit viel Spannung erzählten Abenteuern von Tom Sawyer. Herr Klaus Adam verstand es, die Kinder mit seinen Erzählungen zu begeistern. Nicht verwunderlich, dass das Buch am Nachmittag gleich einen Leser gefunden hat.

 

Begeistert waren  auch die Besucher des Bilderbuchkinos "Frederick" am 29.10.2010. Die Geschichte zog die kleinen Besucher in ihren Bann und alle freuten  sich darauf, ihren selbst gebastelten "Frederick" mit nach Hause zu nehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 


Bilderbuchkino „Leon Pirat“
24.09.2010

Mit der Piratenflagge, der Schatzkiste, dem Kochbuch und dem Papagei – der auch noch sprechen konnte -  wurden 17 Piraten auf das Bilderbuchkino „Leon Pirat“ neugierig gemacht.

Nachdem Leon groß genug war, mit auf das Piratenschiff zu gehen, trainierte er erst einmal - um seinem Vater keinen Kummer zu machen - auf „Piratenkapitän“. Viel lieber aber wäre  er Koch und mit dem Dicken in der Kombüse. Dort fühlte er sich wohl und abends nahm er das Rezeptbuch mit, um vor dem Schlafen noch darin zu lesen.
Als eines Tages eine hohe Welle den Dicken über Bord spülte, war das Schiff ohne Koch und der Piratenkapitän ohne anständiges Mittagessen mit einem „hungrig knurrenden Dackel“ im Magen.

Die Kochkünste des Langen überzeugten Leons Papa nicht und der Kurze konnte keinen ordentlichen Schweinebraten zubereiten.  So blieb dem Piratenkapitän nichts anderes übrig, als selbst in die Kombüse zu gehen. Aber auch er brachte nur eine Seifenblasensuppe zustande, da er die Schmierseife mit dem Schweineschmalz verwechselt hatte.

Nun kam Leons große Stunde: Er hatte ja dem Dicken immer gut zugeschaut und auch das Rezeptbuch studiert. Er konnte seinem Papa eine leckere Eiermatsch-Gemüsepfanne servieren und wurde von seinem Papa zum Koch im Kapitänsrang ernannt.

Zu Piratenkapitänen wurden auch alle Bilderbuchzuschauer ernannt und mit selbst gebastelten Piratenkapitänsmützen in die Weite der Weltmeere entlassen. 
 


Lesesommer Rheinland-Pfalz 2010
01.09.2010

Auch in diesem Lesesommer ging es nicht nur aufgrund der Wettertemperaturen heiß zu:  Bereits Mitte Juni konnten sich „Lesesommer-Hungrige“ bei einem Schnupperabend anmelden und in den bereitgestellten 600 Büchern, die speziell für den Lesesommer gekauft bzw. vom Bibliothekszentrum Neustadt ausgeliehen waren, stöbern.

In den darauf folgenden Wochen nutzten 109 Lesesommer-Clubmitglieder die Gelegenheit, Neuheiten des Büchermarktes aber auch Altbewährtes kennen zu lernen und ihre Fantasie beflügeln zu lassen. Ob „Magische Baumhaus-Bücher“, „Beast-Quest-Bücher“, „Die Vampirschwestern“, die „Ponygirls“, die „Olchis“, der „Drache Kokosnuss“  oder viele andere mehr, alle Bücher fanden ihre Leser und wurden eifrig bewertet. In den 780 durchgeführten Interviews hatten wir Gelegenheit, ganz intensiv mit unseren jungen Lesern in Kontakt zu kommen und ihre Meinung zu den gelesenen Büchern zu erfahren und auf Buchwünsche einzugehen.

Die Sommerferien vergingen wie im Flug und ganz eifrige Leser liehen sich noch einen Tag vor Ende des Lesesommers Bücher aus, die noch in die Bewertung kommen sollten, was in vielen Fällen auch gelang.

 

Schluss- und Höhepunkt des Lesesommers war das Abschlussfest am Mittwoch, den 1. September mit Mathias Lück und seinem „Piratenspass mit Mathjes“

 

Zu Beginn des Festes übergab Herr Raquet die Zertifikate. Dann nahm Jungpirat
Mathjes - der gerade sein Piraten-Abitur bestanden hatte - zusammen mit seinem Mann im Ausguck, dem Papagei Eugen und dem Steuermann Klaus die „Eingeborenen“  mit auf die Reise zu seiner Tante Jolante  und berichtete musikalisch von verrückten Tanten, Privatpiraten und Flunkerfischen. Ganz Mutige konnten bei einem Piratenquiz Teil eines echten Piratenschatzes gewinnen. Es gab eine Menge über Piraten zu erfahren und zum Schluss erhielten alle Eingeborene noch eine Tätowierung.

 

Nachdem das Piratenschiff wieder abgelegt hatte, wurde die Tombola von LaOla-Wellen angespült und die Gewinner ausgelost.

 

Alle Clubmitglieder waren sich einig. Beim nächsten Lesesommer sind sie wieder dabei.

 


ABC (k)ein Problem ?!

Das ABC ist für die Erstklässler von Frau Mickler kein Problem mehr. Sie beherrschen nun alle Buchstaben, ob groß oder klein perfekt. Zur Belohnung  ihrer Mühen machten sie am 22. Juni einen Besuch bei uns in der Bücherei, über den wir uns sehr gefreut haben. Die Kinder waren mit großem Interesse bei der Führung durch die Bücherei dabei, fanden sich schnell zurecht und es war allen klar, dass es bei uns keine „Leberwurst“ oder „Gummistiefel“ gibt. Kein Wunder: Viele sind schon „alte Bücherei-Hasen“. Und die Kinder, die es noch werden wollten, kamen gleich am Nachmittag vorbei, um sich bei der Bücherei und auch für den "Lesesommer“ anzumelden.

Zum Abschluss des Besuches gab es von Frau Mickler noch für jeden ein Eis.


Wir sind in den Lesesommer gestartet !!!!!!

Voller Erwartung und Vorfreude auf den Lesesommer nutzten die Lesesommer-Clubmitglieder am Freitag, den 18. Juni die Gelegenheit, sich das „Lesefutter“ schon einmal anzuschauen und ihre Auswahl zu treffen. Dabei ging es recht munter zu und alle Kinder griffen gezielt nach ihren Lieblingsbüchern, die dann für sie reserviert wurden. Bei einem Quiz konnten sie ihr Wissen zum Lesesommer, zur Bücherei und Bücherwelt unter Beweis stellen. Probleme bereitete dabei nur der Name einer Comic-Figur der Gummibären-Bande, was aber gar nicht schlimm war. Das Lösungswort wurde trotzdem gefunden und jeder erhielt als Gewinn ein Eis und Süßigkeiten.

Wir sind gut in den Lesesommer gestartet. In der ersten Woche haben sich schon über 50 Kinder zum Lesesommer angemeldet und es stehen mehr als 400 Lesesommer-Bücher zum Schmökern bereit. Ganz neu eingetroffen sind die beiden letzten Bände von Beast Quest.

Des weiteren warten die Warrior Cats (Bd. 1 bis 6) auf ihre Leser.

Für die Teens-Club-Mitglieder stehen „Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele und Gefährliche Liebe“, viele neue Arena-Thriller, historische Romane und zahlreiche spannende Fantasy-Bücher in den Regalen. Auch an die „Frechen Mädchen…“ wurde gedacht.

Wir freuen uns auf Euren Besuch und wünschen Euch einen Guten Start in die Sommerferien und in den Lesesommer.

Die Lesesommer-Bücher erwarten Euch noch bis zum 22. August 2010. Anmeldung für den Junior-Club (7/8 bis 12 Jahre) und den Teens-Club (13 bis 16 Jahre) ist jederzeit möglich.


Bilderbuchkino „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“
07.05.2010

Die kleine Hexe begab sich mit ihrem Besen und ihrer Katze bei stürmischem Wetter auf eine Flugreise. Der heftige Wind entriss ihr erst den Hut, dann die Schleife und bei Turbulenzen verlor sie auch noch ihren Zauberstab. Und mit jedem verlorenen Gegenstand, der glücklicherweise von einem Hund, einem Vogel und einem Frosch gefunden wurde, nahm die Zahl der Fluggäste zu. Alle Tiere wollten mit der kleinen Hexe weiterfliegen. Regen und Wind konnten der kleinen Hexe und ihren Fluggästen nichts anhaben. Aber die kleine Hexe hatte ihrem Besen wohl doch etwas zuviel zugemutet. Der Besen brach entzwei und sie stürzten über dem Drachenland ab.

Wie die kleine Hexe aus den Klauen des Drachen befreit und die Reise doch noch fortgesetzt werden konnte, verfolgten die kleinen und großen Zuschauer des Bilderbuchkinos mit Spannung.

Mit dem einen oder anderen Zauberspruch auf den Lippen und dem selbst gebastelten Zauberstab machten sich die kleinen „Hexe(r)“ dann auf den Nachhauseweg.


Buchvorstellung im Kinderhaus: „Die Pappenheimer“ von Jörg Hilbert
20.04.2010

Wer sind denn nun die Pappenheimer? Diese Frage wurde den neugierigen Kindern beantwortet: Da sind Schnipsel, Zwecke, Madame Knöllchen und der etwas „ sebonders, durchzweiander gekommene Bürgermeister Knöllchen und viele weitere Bewohner von Pappenheim, die mit Hilfe des Mistkäfers Skarabäus ein neues Zuhause finden müssen. Welche Abenteuer sie überstehen müssen, wurde nicht verraten. Aber mit Kartons, Zeitungspapier und anderen Papierutensilien entstand ein Pappenheim, in dem die von den Kindern fleißig gebastelten Pappenheimer sowie ihre Papierflieger ein neues Zuhause finden konnten. Dieses Pappenheim kann in den nächsten Wochen in der Bücherei bewundert werden.


Vorlesezeit in der Bücherei

Im April begeisterten sich die Kinder für komische Eier, aus denen so allerlei Getier schlüpfte und für Bauer Beck, der zusammen mit seinen Tieren in Urlaub fahren wollte. Reim- und Zählspass brachte die Bootsfahrt nach Schangrila. Eine Fliege leistete „Erste Hilfe“ für den geknickten Rüssel des blauen Elefanten und auch Phillibert, dem Pinguin, konnte geholfen werden.

Weitere Abenteuer und Geschichten gibt es am 10. und 17. Juni wieder um 15.30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch!!


 


Büchertisch Maxdorfer Buchladen
20.03.2010

Einen bunt gedeckten Büchertisch mit Ostergeschichten Bilderbüchern, Sach- und Lachgeschichten für Kinder- und Jugendliche des Maxdorfer Buchladens lud zum Stöbern und zum Schmökern ein.


Bilderbuchkino „Das Osterküken“ am
12.03.2010

Im Theaterraum des Kulturhofes fanden sich 25 neugierige Kinder ein um herauszufinden, wann Ostern ist, denn das Küken von Hilda wollte nur am Ostersonntag schlüpfen. Der schlaue Steinkauz Max wusste Rat und erklärte Hilda, dem Küken und den Kindern, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, damit sich der Wunsch des Kükens erfüllen konnte.

Für die anschließende Suche nach den Hasen, die sich im Bilderbuch versteckt hatten, war ein scharfes Auge sehr wichtig. Man musste schon ganz genau hinschauen, um alle zu entdecken. Ein selbst gebasteltes Osterküken-Ei in rot, gelb, grün oder blau konnten die Bilderbuchkino-Besucher zum Abschluss mit nach Hause nehmen.


Astrid-Lindgren-Geburtstagsfest
06.11.2007

Anlässlich des 100-jährigen Geburtstags von Astrid Lindgren waren alle Kinder der Gemeinde eingeladen, bis zum 6. 11.2007 eine Geburtskarte mit bunten Bildern und guten Wünschen zu malen. Dieser Aufforderung sind ganz viele Kinder gefolgt und wir konnten unsere Bücherei mit 96 tollen und einfallsreichen Geburtstagskarten auf einer Schnur entlang aufgereiht schmücken. Die Kinderhaus-Kinder haben freche Pippis gebastelt, die noch immer in der Bücherei zu bewundern sind.
Am 13. 11.2007 besuchten uns die Kindergartenkinder zum Astrid-Lindgren-Vorlese-Vormittag, die „Tomte Tummetott“ und seine Abenteuer kennen gelernt haben.
Gemeinsam haben wir dann am Freitag, den 16.11.2007 ein Geburtstagsfest mit Kuchen, Punsch, Spielen und Musik gefeiert. Höhepunkt der Veranstaltung war die nach echter Pippi-Manier „knallende“ Verlosung von Büchern und Buchgutscheinen, die uns freundlicherweise von der Buchhandlung Pro Buch, Ludwigshafen, Frauenbuchladen Xanthippe, Mannheim und dem Maxdorfer Buchladen, Maxdorf gespendet wurden.
her zum Abschluss mit nach Hause nehmen.


Harry-Potter-Nacht
26.10.2007

Am 26.10.2007 fand mit Erscheinen des letzten Bandes wohl auch die letzte Harry-Potter-Nacht im Kulturhof Dannstadt statt. Zahlreiche junge Potter-Fans ab 9 3/4 hatten sich - angelockt durch den Appetit auf ein schauriges Mahl und das Versprechen eines gruseligen Hörerlebnisses - zusammengefunden, um bei stimmungsvoller Atmosphäre Vampir- und Piratengeschichten und nicht zuletzt natürlich den Abenteuer von Harry Potter zu lauschen. Auch konnten sie ihre Kenntnisse über alle Potter-Bände durch das Lösen eines recht kniffligen Preisrätsels unter Beweis stellen. Glücklicher Gewinner des um Mitternacht zum Verkauf angebotenen letzten Bandes: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ war Jan Slotmann.


„Gesunde Ernährungswochen“ in der Gemeindebücherei vom 28.08. – 07.09.2007
09.10.2007

Bunt wie das Obst und Gemüse, das wir unseren Leser und Leserinnen angeboten haben, war auch das Programm, das während der Gesundheitswochen in der Gemeindebücherei Dannstadt stattfand.

Für jede und jeden war etwas dabei – den Kleinsten erklärte Frau Buchter-Weisbrodt einiges zum Thema „Apfelsaft“. Im Kinderhaus wurde rund ums Gemüse gebastelt und leckere Brote belegt. Im Café gab es nicht nur wertvolle Tipps von der Ernährungsberaterin Frau Wallacher, sondern auch verführerische Häppchen von Frau Ritter, die die köstlichsten Brotaufstriche vorstellte. Die Kinder der örtlichen Kindergärten waren vormittags zum Vorlesen bei uns zu Gast.

Neue und altbewährte Bücher zum Thema „Gesunde Ernährung“ wurden vorgestellt und mit großer Begeisterung von der Leserschaft ausgeliehen. Wir danken allen, die mit tollen Ideen und Engagement, die Gesundheitswochen möglich gemacht haben.

Besonderen Dank gilt dem Pfalzmarkt für die umfangreiche Obst- und Gemüsespende, die wiederum unsere Leser und Leserinnen zum Spenden anregte. Von der stattlichen Summe von 340,-€ werden wir neue Medien (jedoch nicht nur zum Thema „Gesunde Ernährung“) anschaffen.

Vielen Dank und auf Wiedersehen in Ihrer Bücherei.


Vorlesen am Freitag
08.06.2007

Im Rahmen des „Vorlesen am Freitag“ fand am 08. Juni 2007 zum wiederholten Male ein deutsch-türkisches Vorlesen statt. Zahlreiche Kinder und Mütter lauschten interessiert den Abenteuern des kleinen Eisbären, die ihm auf seiner großen Fahrt begegnet sind. Eine weitere deutsch-türkische Begegnung ist nach den Sommerferien geplant. Wir laden alle kleinen und großen Zuhörer schon jetzt dazu ein.

Das „Vorlesen am Freitag“ entfällt in der Zeit vom 09.07. – 17.08.2007 (Sommerferien). Danach geht es wie gewohnt freitags um 15.30 Uhr weiter und die Vorlesedamen und das Büchereiteam freuen sich wieder auf viele Zuhörer.

Das Büchereiteam